A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken AS Homburg Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (22:06)

A6

Priorität: Sehr dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Einbrecher knacken Tresore bei Feuerwehr und im Pfarrheim

Symbolfoto.

Symbolfoto.

Eine kleine Einbruchserie ereignete sich in der Nacht zum Donnerstag in Püttlingen. Am stärksten betroffen war dabei das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr in der Bengeser Straße: Irgendwann zwischen 19 Uhr am Mittwochabend und 7.30 Uhr am Donnerstagmorgen hatten sich die noch unbekannten Täter Zutritt verschafft. Erst hatten sie vergeblich versucht, ein Fenster neben dem Eingang aufzuhebeln, doch dann war es ihnen gelungen, den Schnapper des Eingangs-Schlosses mit einem Werkzeug beiseite zu drücken. Wie die Polizei weiter berichtet, wurden dann in dem Gerätehaus alle Räume durchsucht, bis die Täter schließlich zwei Wandtresore entdeckten, diese aufbrachen und etwa 2200 Euro mitgehen ließen. Zwar hatten es die Täter offensichtlich nur auf Bargeld abgesehen, dennoch richteten sie bei dem Einbruch auch einen Sachschaden in Höhe von etwa 3500 Euro an, so die vorläufige Schätzung der Polizei.

Im Schulungsraum benutzten die Täter zudem einen Pulver-Feuerlöscher und deckten den gesamten Raum – möglicherweise um Spuren zu beseitigen – mit Löschpulver ein, schildert der Püttlinger Wehrführer Thomas Prinz.

Einsatzfähigkeit nicht gefährdet

Werkzeuge, Geräte und Fahrzeuge wurden dagegen weder gestohlen noch beschädigt. Daher sei auch die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr nicht gefährdet gewesen, so Prinz. Im Zuge der Spurensicherung musste lediglich das neue Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF) für kurze Zeit aus dem Dienst genommen werden, was aber ohne Folgen blieb.

Ein weiterer Einbruch erfolgte in der gleichen Nacht ins Püttlinger Pfarrheim St. Sebastian. Dort verschaffte sich „ein unbekannter Täter durch massives Hebeln an einer Holztür Zugang zu den Räumlichkeiten“, heißt es im Polizeibericht. Mehrere Etagen des großen Hauses wurden nach Wertsachen durchsucht, bis auch hier ein Tresor entdeckt und aufgebrochen wurde. 880 Euro wurden dabei gestohlen, zudem rund 200 Euro aus einem Schrank. Die Höhe des Sachschadens wird noch ermittelt.

Ebenfalls in derselben Nacht gab es auch den Versuch, die Eingangstür eines kleinen Geschäftes in der Bengeser Straße in der Nähe der Feuerwache aufzuhebeln. Doch „die Tür hielt den Hebelansätzen stand und der Täter nahm von seinem weiteren Vorhaben Abstand“, heißt es im Polizeibericht.

Der gleiche Täter

Die Polizei hält es für wahrscheinlich, dass in allen drei Fällen der oder die gleichen Täter am Werk waren.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Köllertal in Heusweiler, Tel. (0 68 06) 91 00.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein