A8 Luxemburg - Saarlouis AS Perl in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 20.11.2017 06:00 Uhr (09.10.2017, 05:53)

A8

Priorität: Sehr dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Einbruchserie im Köllertal

Symbolfoto.

Symbolfoto.

Auch das Riegelsberger Rathaus ist jetzt das Ziel von Einbrechern geworden . Wenn es in den vergangenen Jahren um die „Kriminalitätsstatistik“ der saarländischen Städte und Gemeinden gegangen war, dann waren die drei Köllertal-Kommunen immer gut weg gekommen. Das könnte – jedenfalls soweit es Einbrüche betrifft – für die Statistik das laufende Jahr anders aussehen. Bisher hat es in diesem Jahr im Köllertal deutlich mehr Einbrüche gegeben, als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Wir haben in unserem Archiv nachgezählt und bei den hier registrierten Delikten festgestellt, dass es im Köllertal im neuen Jahr schon 28 Einbrüche und zehn Einbruchsversuche gegeben hat. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es nur elf Einbrüche und drei Versuche gewesen. Nach Orten aufgeschlüsselt: In ganz Püttlingen waren es dieses Jahr neun Einbrüche und ein Versuch (im gleichen Vorjahreszeitraum vier Einbrüche, ein Versuch), in Heusweiler waren es vier Einbrüche und fünf Versuche (im Vorjahr jeweils zwei) und in Riegelsberg waren es dieses Jahr schon 15 Einbrüche und vier Versuche gegenüber fünf Einbrüchen im gleichen Vorjahreszeitraum. Besonders heftig war es diesen Februar in Riegelsberg, mit neun Einbrüchen und zwei Versuchen.
 

Geld und Schmuck bevorzugt

In den allermeisten Fällen hatten die Einbrecher Einfamilienhäuser auf ihrem „Fahrplan“, die mit Abstand beliebteste Beute ist Schmuck und Bargeld. Und wie in den Vorjahren zeigte sich auch im neuen Jahr, dass Terrassentüren eine Schwachstelle sind, denn in den meisten Fällen gelangten die Diebe von der Gebäude-Rückseite durch das Aufhebeln oder auch mal durch das Einschlagen einer Terrassentür in das Innere des Hauses.

Eine Ausnahme in mehrfacher Hinsicht – die vermutlich hie und da ein gewisse Schadenfreude ausgelöst haben dürfte – hatte es am letzten Januar-Sonntag in Riegelsberg gegeben, als ein Mann in der Köllner Straße aus einer offenen Scheune Werkzeuge und Baumaterialien stehlen wollte: Der Wachhund hatte die Tat vereitelt, indem er den Täter durch einen Biss in den Allerwertesten in die Flucht trieb.

Am frühen Dienstagmorgen gegen 3.30 Uhr hat die Einbruchserie in Riegelsberg das Rathaus erreicht. Wie die Polizei mitteilte, wurden in Ober- und Untergeschoss Löcher in doppelverglaste Fenster geschlagen, um hineingreifen und die Griffe umlegen zu können. Was gestohlen wurde, stand bis gestern nicht fest, allein der Schaden wurde auf etwa 5000 Euro geschätzt. Wie es hieß, war der Täter gestört worden und flüchtete.
 

Yogaschule heimgesucht

Auch eine Riegelsberger Yogaschule in der Saarbrücker Straße erwischte es in der Nacht zu Dienstag. Dort, so berichtet die Polizei , sind Unbekannte eingebrochen, haben allerdings nichts gestohlen. Wie beim Rathauseinbruch in derselben Nacht war ein doppelverglastes Fenster zertrümmert worden. Deshalb wird auch spekuliert, dass es derselbe Täter gewesen sein könnte. Der Schaden wurde mit 500 Euro angegeben.

Zu einem versuchten Einbruch kam es am Dienstagabend, gegen 19.15 Uhr, in der Püttlinger Professor-Hirschmann-Straße. Wie die Polizei berichtet, war der Täter wohl davon ausgegangen, dass sich gerade niemand in der betroffenen Einliegerwohnung befand, als er die Terrassentür aufstemmt. Allerdings ruhte sich der Bewohner in einem Sessel im Dunkeln aus, ging dann in Richtung der Geräusche und erschreckte so den Täter. Der flüchtete sofort.

Der Einbrecher war etwa 17 bis 20 Jahre alt, 175 Zentimeter groß und schlank, er trug eine helle Jacke,einen grünen Rucksack und eine Mütze. An der Tür entstand ein Schaden von etwa 250 Euro.

Hinweise zu diesen oder den früheren Einbrüchen bitte an die Polizeiinspektion Köllertal, Tel. (0 68 06) 91 00.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein