A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Einweihung der Saarbahn-Strecke bis Heusweiler

Der saarländische Landtag hat sich mit Nachdruck auch für den Erhalt der Saarbahnverbindung nach Saargemünd ausgesprochen.

Der saarländische Landtag hat sich mit Nachdruck auch für den Erhalt der Saarbahnverbindung nach Saargemünd ausgesprochen.

Heusweiler. Stadtbahn-Geschäftsführer Norbert Reuter informierte am Donnerstagabend im Heusweiler Gemeinderat über die Inbetriebnahme der Saarbahnstrecke von Walpershofen/Etzenhofen bis zum Heusweiler Markt. Wie Reuter sagte, finden derzeit Schulungsfahrten statt. Zudem gibt es noch Restarbeiten am Stellwerk sowie an der Leitungssicherungs-Technik, um die Betriebsgenehmigung von der Landeseisenbahnaufsicht zu erhalten. Der Regelbetrieb der Bahn auf diesem Streckenabschnitt wird am Dienstag, 1. November, aufgenommen. Zuvor, am Sonntag, 30. Oktober, gibt’s ein Bühnenprogramm. Dabei werden zwischen Heusweiler und Walpershofen im Pendelverkehr kostenlose Testfahrten geboten. „Ein Durchfahren bis Saarbrücken ist an diesem Tag leider nicht möglich“, so Reuter, aber „ab dem 31. Oktober kann die Strecke dann schon genutzt werden. Die Züge fahren planmäßig, obwohl sie noch gar nicht im Fahrplan stehen.“

Die Fahrpläne gelten ab 1. November. „Dann fährt man in 34 Minuten von Heusweiler nach Saarbrücken. Wir werden ein Schreiben an alle Haushalte an der Saarbahnstrecke versenden – das sind etwa 10?000 –, in dem wir die neue Verbindung, ihre Vorteile, die Fahrtkosten und die Möglichkeit, ein Schnupperticket anzufordern, vorstellen“, erläuterte Reuter.

Ab 1. November ändern sich auch die Busfahrpläne. Die bisherigen Linien 140 (von Heusweiler über Salbach und Walpershofen nach Güchenbach), 145 (von Heusweiler über Dilsburg und Holz nach Wahlschied) sowie 149 (von Heusweiler über Berschweiler nach Kutzhof) bleiben erhalten und werden auf den Saarbahn-Fahrplan abgestimmt. Auch die Linie R?321 nach Numborn und Mangelhausen bleibt erhalten. Die Buslinie R?9 jedoch fährt nur noch so lange über die Trierer Straße nach Lebach, bis die Saarbahnstrecke nach Lebach in Betrieb genommen wird.

In der nachfolgenden Diskussion wollte Peter Reimann (SPD) wissen: „Warum kam es bei der Inbetriebnahme des neuen Streckenabschnittes zu Verzögerungen?“ Dazu Reuter: „Ein Kupferkabeldiebstahl kostete uns vier Wochen Zeit. Und bei der Abnahme durch den TÜV mussten 30 Signale versetzt werden.“

Am Ende des Informationsgespräches gab es dann noch eine schlechte Nachricht. Hans-Georg Müller (SPD) wollte wissen, wie lange die Schranken an der Schillerstraße und am Hirtenbrunnen geschlossen bleiben, wenn ein Saarbahnzug durchfährt. Dazu Reuter: „Die Schranken bleiben sieben Minuten geschlossen. Bei den Testfahrten waren sie anderthalb Minuten geschlossen. Schon diese Zeitspanne führte zu erheblichen Rückstaus an den Kreiseln Schillerstraße und Hirtenbrunnen.“ Bürgermeister Thomas Redelberger kündigte an, dass die Verwaltung nach Lösungsmöglichkeiten suchen wird, um die Staus zu begrenzen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein