A8 Luxemburg - Saarlouis AS Perl in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 20.11.2017 06:00 Uhr (09.10.2017, 05:53)

A8

Priorität: Sehr dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Elsass: Auchan attackiert Lidl und Aldi mit "Billig-Hypermärkten“

Der französische Einzelhandelsriese Auchan greift mit „Billig-Hypermärkten“ international die Discount-Spezialisten wie Aldi und Lidl an. Nach zwei erfolgreichen Testläufen in Russland (Raduga) eröffnet Auchan bei Mülhausen im Elsass den ersten französischen Billig-Hypermarkt unter dem Namen priba. Der Konzern bestätigte entsprechende Informationen der Website leblogmulliez.com. In allen Staaten sollen die am schlechtesten laufenden Märkte in Billig-Hypermärkte umgewandelt werden.

Hypermärkte sind besonders große Supermärkte mit einem erweiterten Produktsortiment. Sie umfassen normalerweise auch Bedienbereiche zum Beispiel im Delikatessenbereich. Die Billig-Hypermärkte präsentieren die Waren in der Lieferverpackung und verzichten auf Lager und Bedienungspersonal. Es bleibt das breite Angebot. Während Aldi 700 und Lidl 1000 Artikel in seinen französischen Läden anbietet, sind es bei priba bis zu 30000. Statt 700 bis 1000 Quadratmeter ist der Laden 9000 Quadratmeter groß. Artikel wie Zucker und Margarine werden auch zum Selbstabfüllen lose angeboten.

In den Ruga-Märkten hat Auchan zudem automatische Kassen eingeführt. Das Konzept senkt die Kosten erheblich. Kostete der Auchan-Hypermarkt in Vélizy bei Paris 90 Millionen Euro, wurden für den im Dezember 2009 bei Moskau eröffneten Raduga-Markt nur drei Millionen Euro fällig. InChina eröffnete Auchan im Dezember drei klassische Supermärkte. Der Konzern betreibt 1244 Hyper- und Supermärkte in 13 Staaten und kam 2008 mit 210.000 Mitarbeitern auf 39,5 Milliarden Euro Umsatz. Auchan wurde 1961 von dem Franzosen Gérard Mulliez gegründet und ist bis heute ein Familienunternehmen.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein