A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Eltern prellen Hotel mit falschen Kindern

Saarbrücken. Viele Saarländer buchen bereits jetzt ihren Sommerurlaub. Deshalb mahnt die Rechtsanwaltskammer des Landes zur Vorsicht: Wer beim Buchen im Reisebüro falsche Angaben macht, der riskiert Schadenersatzforderungen. Das gilt vor allem, wenn man bei dem Alter der Kinder schwindelt, um Preisnachlässe zu bekommen.

Rechtsanwalt Wolfgang Weimer: „Falsche Altersangaben gegenüber dem Reiseveranstalter sollten Reisende nicht auf die leichte Schulter nehmen.“ Anlass für diese Warnung ist ein aktueller Fall vor dem Landgericht Dortmund. Dabei geht es um ein Elternpaar, dass mit drei Kindern im Alter von angeblich fünf und sechs Jahren in den Urlaub gefahren war. Dafür kassierte die Familie drei Mal Kinderermäßigung. Vor Ort wurde eines der Kinder aber krank, die Eltern mussten mit ihm ins Krankenhaus. Da bot das Hotel an, sich um die anderen beiden Kleinen zu kümmern.

Doch statt eines sechs Jahre alten Jungen und eines fünf Jahre alten Mädchens trafen die Babysitter auf zwei erwachsene Teenager (19 und 18). Und auch das kranke Kind war keine fünf sondern neun Jahre alt. Das gab Ärger. Denn die Eltern haben zwischen 1999 und 2007 immer bei demselben Reisebüro gebucht und immer falsche Altersangaben zu den Kindern gemacht. Die Eltern überwiesen dem Reisebüro daraufhin 12000 Euro. Der Reiseveranstalter forderte weitere 4700Euro, die die Eltern aber nicht zahlen wollten. Daraufhin klagte das Büro auf Schadenersatz.

Das Landgericht Dortmund gab der Klage jetzt Recht, die Eltern müssen das geforderte Geld nachzahlen. Ob der Staatsanwalt gegen die Eltern nun auch noch ein Verfahren wegen Betrugs angeordnet, war zu Redaktionsschluss noch offen. szn/dög

:: Alle Top-News im Überblick
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein