L108 Sankt Ingbert Richtung Fechingen Zwischen Einmündung Sengscheid und Einmündung L236 Gefahr durch Ölspur, Gefahr durch defektes Fahrzeug (19:23)

L108

Priorität: Sehr dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Endlich Aufstieg! Riesenfreude bei Saarbrücker FCS-Fans

Saarbrücken. Ein junger Fan ist der zehnjährige Thorsten Willms aus Saarbrücken, dessen Lieblingsfußballer Manuel Zeitz ist: „Ich spiele selbst noch kein Fußball, gehe aber immer gern mit Papa ins Stadion“, sagt der Kleine, der mit allen Fanutensilien ausgestattet ist. Zum Saisonabschlussspiel ist Thorsten wieder im Stadion, dann wird nochmal mit der Mannschaft gefeiert. Sein Vater Walter Willms (51) ist Kraftfahrer und ein eingefleischter Fußballfan. Natürlich war er am Wochenende in Bonn zum Aufstiegsspiel und anschließend zur Fanparty auf dem Sportfeld: „Jetzt muss das Team Kontinuität zeigen. Dann werden wir in der Dritten Liga den Klassenerhalt schaffen und zwischen den Plätzen fünf und 13 stehen", sagt er fachmännisch. „Der Erfolg des Aufstiegs gebührt Ferner, Hinschberger und der Mannschaft“, sagt er.

Florian Traut (25) aus Saarbrücken ist ein Mega-Fan. Der Industriemechaniker findet, dass Nico Weißmann der Spieler der Saison war. „Und das Top-Spiel war in Kaiserslautern“, sagt er und dankt der Mannschaft überschwänglich für diese Saison. Eric Mülhausen (29) hat fast jedes Spiel live gesehen. Seit den 90er Jahren ist er ein treuer FCS-Fan und begleitet die Mannschaft der Blauschwarzen. „Unser Ziel muss nun der Klassenerhalt sein“, sagt er, damit man sich ein Team für den nächsten Aufstieg formen könne. Sportlich sei Saarbrücken noch nicht dort, wo der Verein hingehöre, meint er. Andreas Ries (27) ist Schlosser in Saarbrücken und ist „dankbar, dass es nach so vielen Jahren endlich wieder aufwärts geht.“ Auch er will einen Dank loswerden: „an alle Fans, die die Mannschaft nie im Stich gelassen haben“. Die Saarbrücker Fans hätten besonders treu hinter dem Team von Dieter Ferner gestanden und damit die Mannschaft sehr unterstützt. Jutta Huppert-Weiß (43) aus Altenkessel ist auch in Fanausrüstung zum Feiern gekommen. Am Wochenende ist sie mit nach Bonn gefahren und bezeichnet das Spiel in der Bundesstadt als „legendär“. Sie ist im Fanclub Panterras Negras und ein eingefleischter FC-Anhänger, der sich erklärtermaßen auf die kommende Saison freut. Lisa Lavrille (17) aus Klarenthal kennt das nicht anders: „Ich bin mit dem FCS aufgewachsen. Meine ganze Familie ist dem FCS verbunden“, sagt sie. Mit 31 Leuten ist sie nach Bonn gefahren, um den Club zu feiern.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein