A62 Landstuhl Richtung Nonnweiler Parkplatz Sötern Parkplatz geschlossen, gesperrt für LKW bis 24.08.2017 07:00 Uhr ab 22.08.2017, 17:00 Uhr (22.08.2017, 14:28)

A62

Priorität: Dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Eppelborner reist den Sternen hinterher



Am Rande der Wüste steht Birkner dann in einem Camp mit rund 300 anderen Hobby-Astronomen aus aller Welt. Seit acht Jahren reist der Sternengucker den Sonnenfinsternissen hinterher. Er war etwa in Sambia, in Südafrika, zweimal in Spanien, in Italien, Island, Tunesien und der Türkei. Jetzt geht’s in die Wüste, nächstes Jahr nach Schanghai, dann auf die Malediven und 2012 auf die Osterinseln.

:: Sonnenfinsternis im Saarland

Birkner: „Ich weiß schon bis zu meinem Lebensende, wo ich jedes Jahr meinen Urlaub verbringe.“ Seiner Leidenschaft bleibt er seit 1999 treu. Damals erlebte er zuhause die totale Sonnenfinsternis. Er fuhr mit Teleskop im Handgepäck nur wenige Kilometer entfernt nach Frankreich. Birkner erinnert sich noch genau an die knapp zwei Minuten Finsternis: „Das war unglaublich, die starken Kontraste zwischen dem dunkelblauen Himmel, der weißen Corona und den pink Explosionen auf der Sonne, dann die ganze Atmosphäre, die Kälte, die Vögel, die aufhörten zu zwitschern - ich war so fasziniert von dem Anblick, dass ich gar nicht gemerkt habe, wie die Zeit vergeht."

Danach gab es für ihn nur eine Frage: Wo ist die nächste Sonnenfinsternis? Seitdem hat ihn diese Leidenschaft nicht mehr losgelassen. Seine 3000.Euro teure Ausrüstung hat er sich vom Munde abgespart. Ebenso die vielen Reisen, die er seitdem unternommen hat. Sogar seine Hochzeitsreise stand unter dem Motto Sonnenverdunkelung. Er erlebte die Finsternis im April 2005 mit seiner Frau auf einem Schiff 3000.Kilometer östlich von Tahiti mitten im Stillen Ozean.

Und auch sonst muss seine Gattin ihm entgegenkommen. Birkner: „Ihr bleibt auch nichts anderes übrig.“ Auf seine Reisen begleitet sie ihn aber nicht mehr. Birkner: „Mit meinen Hobbykollegen geht es dann nur um das eine Thema. Das findet sie jetzt nicht mehr so spannend.“ Aber seine kleine Tochter Jana hat er schon angesteckt. Birkner: „Sie findet tagsüber den Mond schon selber, wenn ich sie danach frage.“ Und der 1. August steht für Jana auch unter einem guten Stern. Denn wenn ihr Papa in China die Sonnenfinsternis beobachtet, feiert sie ihren zweiten Geburtstag. Birkner: „Ich will mich aber per Video zuschalten.“ Dörte Grabbert 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein