A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Erbach: Masters-Finale am Sonntag ab 13 Uhr

Eppelborn. „Die Wade der Nation“ geisterte vor der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland durch die Medien. Gemeint war der Unterschenkel des damaligen Kapitäns der Nationalelf: Michael Ballacks Wade zwickte vor dem Turnier – und ganz Deutschland machte sich Sorgen darüber, ob er spielen kann. Saarlandligist FV Eppelborn sorgt sich vor dem Endturnier des Volksbanken-Hallenmasters des Saarländischen Fußball-Verbands an diesem Sonntag ab 13 Uhr im Sportzentrum in Homburg-Erbach nicht um eine Wade, sondern um einen Oberschenkel – um den des Top-Hallenspielers Jens Schlemmer. Er laboriert an den Folgen eines Muskelfaserrisses – Einsatz fraglich.

„Ich war in dieser Woche im Training und habe gemerkt, dass ich noch nicht rund laufe. Aber ich hoffe, dass es geht“, sagt Schlemmer. „Ich will auf jeden Fall dabei sein, denn ich bin heiß“, fügt der 24-Jährige lachend hinzu. Er war am vergangenen Samstag von der SZ und den Trainern der Final-Teilnehmer bei der Gruppenauslosung im SZ-Forum zum besten Hallenspieler dieser Saison – zum Hallenfuchs – gekürt worden (wir berichteten). Heiß ist er nicht nur wegen der tollen Atmosphäre beim Endturnier, bei der er sein Können unter Beweis stellen möchte – 3000 Fans werden erwartet. Sondern auch wegen zweier Duelle in der Vorrunde. Im seinem zweiten Spiel in der Gruppe B trifft Eppelborn auf Lokalrivale und Ligakonkurrent FC Wiesbach. „In dieser Paarung ist immer Stimmung drin“, erzählt Schlemmer. Zumal Eppelborn mit dem Lokalrivalen ein Hühnchen zu rupfen hat. Im Dezember verlor die Elf von Trainer Helmut Berg in der Liga in Wiesbach 0:3. Auch im Hinspiel konnte Eppelborn nicht siegen (2:2).

Im letzten Vorrundenspiel trifft Schlemmer mit Eppelborn auf seinen Ex-Verein, den Oberligisten SV Röchling Völklingen. „Da spielen noch viele Bekannte von mir. Vor dem Anstoß wird sicher der eine oder andere Witz gemacht“, erklärt der 24-Jährige.

Mit Völklingen stand Schlemmer 2011 im Masters-Finale. Es gab ein 4:5 gegen den SV Auersmacher, er wurde aber zum besten Spieler des Endturniers gewählt. Hält er einen Final-Einzug auch mit Eppelborn für möglich? Schlemmer sagt: „Das ist unser Ziel, aber schon in der Gruppe wird es sau schwer.“

Mit Eppelborn, Wiesbach und Völklingen kämpft Saarlandliga-Spitzenreiter SC Halberg Brebach in Gruppe B ab 13.38 Uhr ums Weiterkommen. In Gruppe A stehen sich ab 13 Uhr Titelverteidiger Auersmacher, der FV Lebach, der SV Hasborn und der SV Mettlach – alle Saarlandligisten – gegenüber. Die beiden Ersten jeder Gruppe erreichen das Halbfinale, das um 16.58 Uhr beginnt. Das Spiel um Platz drei ist um 17.41 Uhr und das Finale um 18 Uhr. Vielleicht mit Schlemmer.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein