A620 Saarbrücken - Saarlouis AS Saarbrücken-Wilhelm-Heinrich-Brücke in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Motorsportveranstaltung bis 18.08.2017 06:00 Uhr (17.08.2017, 04:34)

A620

Priorität: Dringend

15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ermittlungen dauern nach Busunglück auf Klassenfahrt an

Symbolfoto.

Symbolfoto.

Zum Zeitpunkt des Unfalls auf der Heimfahrt saarländischer Schüler von einer Klassenfahrt nach Barcelona hat ein Lehrer des Saarbrücker Ludwigsgymnasiums am Lenkrad gesessen. Entsprechende Informationen der Saarbrücker Zeitung hat Jürgen Renner, Sprecher des Saar-Bildungsministeriums, bestätigt. Demnach war der Mann zu jenem Zeitpunkt aber nicht als Aufsichtsperson eingesetzt, sondern im Dienst des Püttlinger Reiseveranstalters Lay. Renner: „Seine Tätigkeit als Busfahrer fand außerhalb der Tätigkeit als Lehrkraft statt.“ Das Unternehmen habe dem Ministerium versichert, dass er „befugt ist, Busse zu lenken und zur Personenbeförderung berechtigt“ sei.

 

Am frühen Samstagmorgen war der Bus mit 41 Schülern des St. Wendeler Cusanus-Gymnasiums sowie des Saarbrücker Ludwigsgymnasiums bei Lyon von der A 7 abgekommen und eine Böschung hinabgestürzt. 21 Jugendliche (14 bis 17 Jahre) kamen vorsorglich in Krankenhäuser. Am Nachmittag traten sie mit einem neuen Bus die weitere Heimreise an. Die französische Gendarmerie geht zurzeit davon aus, dass der Fahrer eingenickt war. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache laufen noch. Nach Angaben des Ministeriumssprechers soll das Ergebnis der Polizei abgewartet werden. Erst dann wolle auch das Bildungsministerium den Sachverhalt prüfen, dass ein Lehrer an einer staatlichen Schule gleichzeitig als Busfahrer tätig ist.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein