A62 Landstuhl Richtung Nonnweiler Zwischen AS Birkenfeld und AS Nohfelden-Türkismühle Gefahr durch defekten LKW, Standstreifen blockiert (01:10)

A62

Priorität: Dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ermittlungsverfahren gegen Püttlinger Bürgermeister eingestellt

Das Verfahren gegen Püttlingens Bürgermeister Martin Speicher wurde eingestellt.

Das Verfahren gegen Püttlingens Bürgermeister Martin Speicher wurde eingestellt.



Saarbrücken.Speicher war vorgeworfen worden, dass er sich im Oktober 2007 von einem befreundeten Püttlinger Bürger eine Urlaubsreise nach Südtirol hatte bezahlen lassen. Als Gegenleistung soll der Bürgermeister die städtische Feuerwehr angewiesen haben, den privaten Swimmingpool des Freundes mit Wasser aus einem öffentlichen Hydranten zu füllen (wir berichteten).

Beide Beschuldigten wurden daraufhin der Vorteilsannahme beziehungsweise der Vorteilsgewährung verdächtigt. Die Ermittlungen ergaben zwar, dass der Freund dem Bürgermeister im Jahr 2007 tatsächlich zwei gemeinsame Hotelaufenthalte bezahlt hatte. Auch sei auf Speichers Vermittlung hin der private Swimmingpool des Freundes von einem externen Unternehmen kostenlos mit Wasser befüllt worden (die Freiwillige Feuerwehr Püttlingen hatte dies zuvor abgelehnt).

Allerdings, so die Staatsanwaltschaft, sei ein Zusammenhang zwischen diesen beiden Gefälligkeiten und der Dienstausübung des Bürgermeisters nicht nachzuweisen. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren gegen den Freund Speichers wurde somit ebenfalls eingestellt. Speicher zeigte sich am Freitag erleichtert über die Einstellung des Ermittlungsverfahrens: „Ich freue mich darüber, dass die haltlosen Vorwürfe nun vom Tisch sind. Nun kann ich mich weiter voll und ganz für die Belange der Stadt Püttlingen einsetzen.“ jos

 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein