A1 Saarbrücken Richtung Trier AS Riegelsberg Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn, rechter Fahrstreifen blockiert totes Tier (04:28)

A1

Priorität: Sehr dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Erneut Demonstration für Toleranz: „Wir sind übrig geblieben“

Rund 300 Menschen haben gestern friedlich für ein weltoffenes Saarbrücken demonstriert. Foto: Becker&Bredel

Rund 300 Menschen haben gestern friedlich für ein weltoffenes Saarbrücken demonstriert. Foto: Becker&Bredel

„Asya, Eren und Zenep gehören hierher“, steht auf dem Transparent von Eva-Lotte. So wie sich die Siebenjährige für ihre Kindergartenfreunde einsetzte, demonstrierten gestern rund 300 Menschen bei der dritten „Bunt statt braun“-Kundgebung für ein tolerantes Saarbrücken . „Wir demonstrieren nur noch für unsere Ziele“, sagte Pfarrer Jörg Metzinger zu den Demo-Teilnehmern vor dem St. Johanner Rathaus und ergänzte: „Wir sind übrig geblieben.“ Der Pfarrer spielte damit auf die abgesagte rechtspopulistische Saargida-Demonstration an. Mit Transparenten und Pfiffen aus Trillerpfeifen zogen Bürger, Gewerkschafter, Kirchenleute und Politiker friedlich durch die Saarbrücker Innenstadt zur Europagalerie.

Am Rande des Abschlusskonzertes der Gruppe „Blingpoint“ zeigte sich Mitorganisator Eugen Roth vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) mit dem Abend zufrieden. Ob kommenden Montag erneut demonstriert wird, stehe aber noch nicht fest. Unklar ist auch, ob es weitere Saargida-Demonstrationen in Saarbrücken geben wird. Laut Polizei wird noch gegen einen 20-jährigen Teilnehmer der Saargida-Demo wegen eines verbotenen Hitlergrußes ermittelt.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein