A1 Trier Richtung Saarbrücken Zwischen AS Saarbrücken-Hubert-Müller-Straße und Kreisverkehr Kreisel-Ludwigsberg mehrfach kurzfristige Sperrungen, Gefahr durch Ölspur, Verkehrsbehinderung durch Aufräumarbeiten, obligatorische Umleitung eingerichtet, die Situation dauert voraussichtlich noch mindestens eine Stunde an (19:01)

A1

Priorität: Sehr dringend

22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Eröffnung des neuen Sportzentrums in Saarlouis steht kurz bevor

Spiderman könnte es nicht besser machen. Ohne zu zögern, streckt Lutz Philipp Sänger die Hand nach dem roten Griff aus. Seine Finger umschließen ihn, scheinen daran zu kleben. Er setzt den rechten Fuß auf einen Klotz in Schulterhöhe. Seine Freunde beobachten ihn. „Los, du schaffst das“, ruft ihm ein Mädchen zu. Lutz Philipp nimmt Schwung, ein letzter Zug. Route gemeistert. „Die neue Kletterhalle ist schon cool“, sagt der 17-Jährige, als er wieder auf dem Boden steht.

Seit fünf Tagen können Sportler das Rocklands Zentrum in Saarlouis bereits testen, obwohl die offizielle Eröffnung erst am Sonntag, 20. November, ist. „Wir haben entschieden, schon früher Leute reinzulassen. So sehen wir, wo es noch Dinge zu verbessern gibt“, erklärt Jochen Kraushaar, einer der beiden Inhaber. Fertig sei die Kletterhalle aber noch nicht. Die Wände seien nicht alle beschraubt, die Temperatur zu hoch und die Küche für den Gastronomiebereich nicht in Betrieb.

Lutz Philipp stört das nicht. Er konzentriert sich voll und ganz auf sein Training. Am Samstag nimmt er an den Westdeutschen Meistenschaften teil, die in der neuen Halle stattfinden. Etwa 100 Sportler haben sich dafür angemeldet. Von 9 bis 19.30 Uhr treten sie in drei Disziplinen gegeneinander an. „Ich will unbedingt gewinnen“, sagt Lutz Philipp, der normalerweise in der Rocklands Jugendgruppe in St. Wendel trainiert. Heute Abend übt er das Bouldern. Dabei klettern die Athleten ungesichert in etwa drei Metern Höhe. Eine dicke Matte fängt ihren Sturz ab.

An der Wand gegenüber versucht Christian Degand sein Glück. Er ist froh, dass es endlich eine Halle in Saarlouis gibt. „Ich wohne in Beckingen, jetzt muss ich nicht mehr so weit fahren“, erzählt der 35-Jährige. Sein Kumpel Sascha Sohn fügt hinzu: „Und das Zentrum hier macht wirklich einen guten ersten Eindruck.“ Angetan sind die beiden vor allem von den 16 Meter hohen Wänden und der Atmosphäre. Die Halle sei hell und gemütlich. „Man merkt, dass die Betreiber schon Erfahrung haben“, sagt Christian. Sie hätten auch an Kleinigkeiten gedacht. Etwa an eine Fußbodenheizung. „Die Kletterschuhe sind unbequem, da ist es gut, wenn man barfuß rumlaufen kann, ohne kalte Füße zu bekommen“, erklärt Sascha. Er wünscht sich, dass bis zur Eröffnung noch ein paar schwierigere Routen dazukommen.

Platz dafür ist jedenfalls genug. Einige Wänden sind noch komplett frei. „Dort kommen die zehn Wettkampfrouten dran“, erklärt Kraushaar. Denn die müssten einen Mindestabstand zu anderen Strecken haben. „In der Nacht auf Sonntag schrauben wir die restlichen 35 Routen in dem Bereich.“ Ein ehrgeiziges Vorhaben. Doch Kraushaar will, dass am Eröffnungstag alles perfekt ist. An dem ist für die Besucher der Eintritt übrigens kostenlos. Ab 10 Uhr stehen Trainer bereit, um Anfänger zu sichern. So kann sich jeder einmal fühlen wie Spiderman .

 

Zum Thema:

 

Hintergrund Beim Sportklettern (egal ob am Felsen oder in der Halle) steht die Herausforderung im Vordergrund, eine Route in einem bestimmten „Begehungsstil“ zu klettern. Es gibt unterschiedliche Disziplinen und Varianten. Toprope ist eine davon. Dabei ist der Sportler von oben durch ein Seil gesichert. Beim Vorstieg muss der Athlet die Zwischensicherung selbst legen, er wird durch das Seil von unten gesichert. Beim Bouldern klettert der Sportler ohne Seil in einer Absprunghöhe von circa drei Metern. Eine Boulderroute beinhaltet oft eine besonders schwierige Stelle, die es zu meistern gilt. Beim Speedklettern geht es darum, eine Route in möglichst kurzer Zeit zu bezwingen. sara

 

 

Zum Thema:

 

Auf einen Blick Das Rocklands Kletterzentrum in Saarlouis steht in der St. Nazairer Allee 10. Eine Tageskarte kostet 12 Euro für Erwachsene, 10 Euro für Jugendliche und 6 Euro für Kinder unter zehn Jahren. Die Familienkarte (zwei Erwachsene plus eigene Kinder) ist für 29 Euro erhältlich . Besucher können Schuhe für 3 Euro und einen Gurt für 2,5 Euro leihen. Wer das Sichern beherrscht, darf direkt loslegen. Für Anfänger gibt es Kurse. Zudem bietet das Rocklands-Team ein Jugendtraining für Kinder ab acht Jahren an. sara rocklands-sls.de

 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein