A620 Saarlouis - Saarbrücken Zwischen AS Saarbrücken-Luisenbrücke und AS Saarbrücken-Bismarckbrücke in beiden Richtungen mit Hochwasser ist zu rechnen Eine Einrichtung der Hochwasserumfahrung auf der A 620 für den späten Nachmittag/ Abend kann zur Zeit nicht ausgeschlossen werden. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, ihre Fahrzeuge vorsorglich nicht im Umfahrungsbereich/ Gefährdungsbereich abzustellen und die mögliche Sperrung in die Fahrzeit einzuberechnen. (16:21)

A620

Priorität: Dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Experte: Deshalb sind Saarländer eine verschworene Gemeinschaft

Was ist das Geheimnis des Zusammenhalts der Saarländer?
Kühne: Dadurch, dass das Saarland im Laufe der Geschichte häufig die Nationalität gewechselt hat, haben die Saarländer eine Art insuläres Bewusstsein entwickelt. Man ist auf ein Zentrum ausgerichtet – nämlich Saarbrücken – und umgeben von dünn besiedeltem Gebiet. Das Saarland ist auch nicht so das Einwanderungsland. In meiner aktuellen Arbeitsheimat in Oberbayern trifft man im Job-Kontext beispielsweise nicht allzu viele, die wirklich aus Oberbayern stammen. Das sind meist Zugezogene. Das Saarland ist hingegen keine Zuzugregion. Dadurch wachsen die Kontakte viel intensiver, als wenn da ständig ein Wechsel stattfindet, weil der aktuelle Arbeitsplatz nur als Sprungbrett für den nächsten Karrierschritt angesehen wird.

Die Saarländer stufen ihre Lebensumstände insgesamt als gerecht ein – obwohl der Durchschnittsverdienst hierzulande nicht allzu hoch ist. Wie das?
Kühne: Man lebt ja auch günstig im Saarland. Hinzu kommt die Nähe zu Frankreich oder Luxemburg, wodurch man auch die vorherrschenden real-ökonomischen Unterschiede ausnutzen kann – etwa beim Tanken. Insofern relativiert sich das geringe Einkommen wieder.

Ausgeprägt ist auch das Vertrauen des Saarländers in die Institutionen – also in Polizei oder Verwaltung. Ist das durch die Kleinheit des Landes zu erklären?
Kühne: Ich denke, ja. Man kennt ja immer irgendwo jemanden, der einem helfen kann – im Zweifelsfall auch schonmal an den Institutionen selbst vorbei. In Bayern etwa ist die Bürgerferne der Bürokratie eine ganz andere als im Saarland, wo man mit jedem reden kann. Etwa ist das Auftreten der saarländischen Polizei viel partnerschaftlicher als das der bayrischen.
 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein