A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Experte - Einbrecherbanden arbeiten scheinbar mit Gaunerzinken

  Einen Toten hat es auch schon einmal gegeben. Vor knapp zwei Jahren war das bei einem Einbruch in Bous der Fall, Kriminalhauptkommissar Hermann-Josef Flesch kann sich aus dem Stehgreif noch daran erinnern. Die Täter sind damals dem 76-jährigen Hauseigentümer praktisch in die Arme gelaufen und haben ihn kurzerhand mit einem Kissen erstickt (wir hatten davon berichtet).

Von solch einem Drama sind die Opfer der jüngsten Einbrüche in Völklingen und im Warndt zum Glück bisher verschont geblieben. Leicht wird es für sie dennoch nicht. Flesch, der sich als Leiter des Völklinger Kriminaldienstes sehr stark mit Einbrüchen befasst, weiß, wie sehr Leute zu leiden haben, wenn sie ihre eigene Intimsphäre, also ihre Wohnung, ihr Haus, als nicht mehr sicher erkennen müssen. Hinzu kommt noch der finanzielle Schaden. Drum sollte man den Tipps, die die Polizei , der Sicherheitsbeirat der Stadt und viele weitere Quellen wie ein Mantra immer wieder den Bürgern ans Herz legen, Beachtung schenken. Einbruchsicheres Glas, verstärkte Rollläden und Alarmanlagen machen Sinn. Auch solche, die sogar nur Lärm machen. Denn Konfrontation scheuen die Täter wie der Teufel das Weihwasser.

Es geht aber schon los bei Kleinigkeiten. Ein gefasster Einbrecher hat Flesch verraten: „Ich schaue mich nach Häusern um, in denen gerade niemand ist!“. Also suggerieren: Hier ist jemand! Zum Beispiel mit Licht. Es gibt aber auch Einbrecher, die den Tiefschlaf der Bewohner abwarten. Sie haben es nur auf den Autoschlüssel abgesehen und machen sonst nichts. Mit dem Auto werden dann Folgetaten begangen. Hier gilt: Den Schlüssel nicht gleich neben der Haustür hängen lassen. Finden die Täter im ersten Moment nichts, hauen sie unvermittelt ab.

Übrigens: Sichtschutzhecken verbergen die Familie beim gemütlichen Grillen, aber auch den Einbrecher in der Nacht. Wer in Urlaub fährt, sollte das Haus nicht sichtbar verrammeln und die Nachbarn bitten, den Briefkasten regelmäßig zu leeren.

Sowieso ist Nachbarschaftshilfe eine der besten Waffen gegen die Täter. Vorbeugend wie auch im Nachhinein. Sie hilft der Polizei auf die Spur der Täter, die zudem natürlich auch nach Fingerabdrücken und DNA in den Häusern sucht. Und das sind nicht vorwiegend Villen. In ganz normale Häuser wird eingebrochen, jeden kann es treffen. Flesch: „Wie Häuser ausgewählt werden, wissen wir nicht. Wir spekulieren, dass Zeichen angebracht werden.“ So genannte Gaunerzinken. Flesch hofft hier auf Hinweise aus der Bevölkerung, um mehr darüber zu erfahren. Er hat abgestellte Radkappen an einem „lohnenswerten“ Objekt in Verdacht. Ein Opfer hat in seinem Vorgarten kleine knallrote Steine gefunden, von denen er nicht weiß, wie sie dorthin gekommen sind. Möglicherweise ein Hinweis für die späteren Einbrecher, die aus Deutschland, Frankreich und in vielen Fällen aus Bulgarien oder Rumänien stammen. „Meist sind es Angehörige von Volksgruppen, die in osteuropäischen Ländern selbst schon keinen hohen Stellenwert genießen“ erklärt Flesch und warnt eindringlich davor, Rückschlüsse auf unbescholtene Bulgaren oder Rumänen zu ziehen, von denen sich welche auch hier in Völklingen eine Existenz aufgebaut haben. „Viele der Einbrecher leben zuhause unter sehr schlechten Bedingungen und versuchen, vom Kuchen etwas abzuhaben.“ Hier werden sie dann Teil einer Bande, die die Einbrüche gut organisiert. Auch in Völklingen , im Warndt oder im nahen Frankreich sitzen Leute, die im Vorfeld alles regeln, Unterkünfte anmieten und Amtsgänge erledigen, sagt Flesch.

Auf einen Blick

Wer sein Haus auf Einbrecherschutz untersuchen lassen möchte, stößt bei der Präventionsstelle im Landespolizeipräsidium in Saarbrücken auf offene Ohren. Das Dezernat LPP 246 bietet einen kostenlosen persönlichen Service an. Auch vor Ort. Unter Tel. (0681) 9 62 35 35 kann man sich jederzeit einen Termin geben lassen. avm
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein