A1 Trier Richtung Saarbrücken AS Holz Einfahrt gesperrt, Fahrbahnerneuerung am Tage, Dauer: 16.10.2017 07:36 Uhr bis 19.11.2017 07:36 Uhr, eine Umleitung ist eingerichtet (16.10.2017, 07:39)

A1

Priorität: Dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

FCK: Mit Sieg in Aue auf einen direkten Aufstiegsplatz

Nach dem sensationellen Erfolg im Viertelfinale des DFB-Pokals bei Champions-League-Teilnehmer Bayer Leverkusen am vergangenen Mittwoch (1:0 nach Verlängerung) steht für Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern wieder der Liga-Alltag auf dem Programm. Heute muss der Tabellenvierte beim Tabellen-15. Erzgebirge Aue antreten (20.15 Uhr/Sport 1). Trainer Kosta Runjaic erwartet „keinen Wandertag im Erzgebirge, sondern harte Arbeit“. Die Sachsen seien ein „unbequemer Gegner, der gerade zu Hause seine Zweikampfstärke auslebt“.
Dass seinen Spielern der Pokaltriumph zu Kopf gestiegen sein könnte, glaubt Runjaic nicht: „Im Training ist die Fokussierung zu spüren. Niemand befindet sich in einem Schwebezustand. Wir haben schließlich am Mittwoch gesehen, was passiert, wenn der Favorit nur ein paar Prozent weniger gibt“. Für Motivation dürfte bei den Roten Teufeln auch die Tabellensituation sorgen. Da der Tabellenzweite Spvgg. Greuther Fürth am vergangenen Freitagabend zu Hause im Spiel gegen den Karlsruher SC nicht über ein 1:1 hinauskam, könnte der 1. FC Kaiserslautern mit einem Sieg heute gegen Aue Platz zwei übernehmen.

Ob der FCK bei Erzgebirge Aue mit einer oder mit zwei Sturmspitzen spielen wird, will Trainer Runjaic erst heute entscheiden. Auch im Hinblick auf die Startaufstellung hält sich der Trainer bedeckt. Mittelfeldspieler Ruben Jenssen scheint aber gesetzt zu sein. Über den Norweger, der in der Liga gegen Fürth (2:1) traf und auch das entscheidende Tor im Pokal gegen Leverkusen schoss, sagt Runjaic:: „Wenn er fit ist, spielt er.“ mire
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein