A620 Saarlouis Richtung Saarbrücken Zwischen AS Wadgassen und AS Völklingen Gefahr durch defektes Fahrzeug, rechter Fahrstreifen gesperrt (17.11.2017, 23:27)

A620

Priorität: Sehr dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

FCS-Fanradio wieder auf Sendung

Saarbrücken. „Gehen Sie davon aus, dass das Fanradio mit seinem derzeitigen Team und in seiner bisherigen Form fortbestehen wird.“ Das erklärte Paul Borgard, Präsident des Fußball-Drittligisten 1. FC Saarbrücken, am Dienstagabend auf dem Fantreffen den rund 70 Anwesenden: „Wir sind in Gesprächen mit einem Partner, der das Fanradio auf einer landesweiten Hörfunkwelle und im Internet ausstrahlen möchte.“ Der FCS prüfe derzeit, ob eine derartige Verbreitung den Fanradio-Statuten des DFB entspricht – sie erlauben eigentlich nur ein werbefreies Internetradio. Wer der neue Partner sei, wollte der Präsident nicht verraten.

Für die Anhänger ist klar: Sie wollen ihr Fanradio bei Auswärts- und Heimspielen. „Nach unseren Informationen geht es um 5000 Euro, die der Verein am Fanradio einsparen will“, sagte Thomas Helfen vom Fanausschuss des FCS, „wir haben schon für andere wohltätige Zwecke gesammelt. Ich denke, wir haben die Summe schnell zusammen“. Borgard bedankte sich für das Angebot, will es aber zunächst einmal nicht in Anspruch nehmen. „Vielleicht haben wir mit dem Entschluss, das Angebot bei den Heimspielen einzustellen, die Auswirkungen unterschätzt. Das Präsidium hat sich in einer Grundsatzentscheidung am Montag für den Erhalt festgelegt.  Ob am Freitag gesendet wird, hängt von den Moderatoren ab“, sagte der Präsident.



Die Stimmung beim Fanradioteam, das seit über drei Jahren für ein kleines Taschengeld und mit blau-schwarzen Herzen die Spiele überträgt, war in den vergangenen Wochen verständlicherweise gedrückt. Öffentlich Stellung beziehen wollte keiner der Macher. Chef-Kommentator Rick sagte nur: „Wir stehen am Freitag für das Spiel gegen den VfL Osnabrück bereit.“ cor
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein