L365 Nonnweiler Richtung Weiskirchen Zwischen Wadrill und Steinberg Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (totes Tier) (10:44)

Priorität: Sehr dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

FCS-Fans: "Abwehrspieler Forkel muss bleiben"

Viele Fans können nicht verstehen, warum der Verein den Vertrag mit Abwehrspieler Martin Forkel nicht verlängert hat.

Viele Fans können nicht verstehen, warum der Verein den Vertrag mit Abwehrspieler Martin Forkel nicht verlängert hat.

Saarbrücken. „Wir sind mit dem Ziel angetreten, den Pokal zu holen“, betont Jürgen Luginger vor dem Saarlandpokal-Finale gegen RW Hasborn und nach dem kräfteraubenden 3:2-Erfolg bei Kickers Offenbach am Samstag. Der Trainer des Fußball-Drittligisten: „Wir sind es gewohnt, alle drei Tage zu spielen. Spieler wie Christian Eggert, Stephan Sieger oder Manuel Stiefler hatten ihre Pausen.“ Eggert und Sieger waren letzte Woche gesperrt.

Stiefler musste in Offenbach wegen Adduktorenbeschwerden passen, wird heute aber wieder dabei sein. Schließlich kommt der Sieger in die erste Hauptrunde des DFB-Pokals. Dort warten mehr als 100.000 Euro Fernsehgeld.
Doch es gibt auch Unruhe. Viele Fans können nicht verstehen, warum der Verein den Vertrag mit Abwehrspieler Martin Forkel nicht verlängert hat. Auf der Internetplattform Facebook hat sich die Gruppe „Forkel bleib beim FCS“ gegründet und ist innerhalb kürzester Zeit auf fast 700 Mitglieder angewachsen. „Inwieweit die Aktion etwas bringt, sei mal dahingestellt“, schreibt dort Kerstin H., „eins ist aber gewiss: Dadurch muss ein verdienter Spieler nicht sang- und klanglos das Spielfeld räumen“.

Ob und welche Aktionen es heute und am Samstag beim letzten Saisonspiel gegen die SpVgg. Unterhaching (13.30 Uhr, Ludwigsparkstadion) geben wird, ist offen. Sicher ist, dass einige Fans den Verein wegen Forkel angeschrieben haben. „Bei der Entscheidung über die Abgänge innerhalb unseres Kaders gab es wie eigentlich in jedem Jahr Grenzfälle, über die innerhalb unserer sportlichen Leitung ausführlich diskutiert wurde“, heißt es im Antwortschreiben von FCS-Pressesprecher Christoph Heiser „ich bitte Sie, uns zuzubilligen, dass diese Entscheidungen nicht leichtfertig, sondern nach langen Überlegungen und Abwägen des Für und Wider getroffen wurden.“ Forkel selbst ist überrascht: „Ich bin begeistert. Eine derartige Solidarität ist sicher einmalig. Auch wenn dies an der Vereins-Entscheidung wohl nichts ändert.“ cor
 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein