A8 Luxemburg - Saarlouis AS Perl in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 20.11.2017 06:00 Uhr (09.10.2017, 05:53)

A8

Priorität: Sehr dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

FCS: Ferner und Eichmann tauschen nicht die Vereine

Seit Dieter Ferner seinen Rückzug als Sportdirektor des 1. FC Saarbrücken angekündigt hat, brodelt die Gerüchteküche.

Seit Dieter Ferner seinen Rückzug als Sportdirektor des 1. FC Saarbrücken angekündigt hat, brodelt die Gerüchteküche.

Saarbrücken. Am 17. Januar hat Dieter Ferner, Sportdirektor des Fußball-Drittligisten 1. FC Saarbrücken, erklärt, dass er seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängert. Zuvor hatte es lange so ausgesehen, als wolle er weitermachen und dass die Verlängerung nur Formsache sei. Ferners Schritt „aus persönlichen Gründen“, wie er sagte, hat zu Spekulationen über die Hintergründe geführt. Jetzt gibt es erste Gerüchte über die Zukunft des 63-Jährigen. Der Tabellenführer der Saarlandliga, der SC Halberg Brebach, soll Interesse an der Verpflichtung der FCS-Ikone haben. Ferner widerspricht: „Ich habe weder mit Brebach noch mit einem anderen Verein gesprochen. Ich habe mir darum auch noch keine Gedanken gemacht. Ich habe hier beim FCS bis 30. Juni einen Job zu erfüllen.“ Dieser beinhaltet die Weichenstellung für die kommende Saison, wie Vize-Präsident Harald Ebertz betont.

Am Dienstag wurden, zumindest was den Jugendbereich angeht, Entscheidungen getroffen. „Jörg Schampel wird auch in der kommenden Saison die U17 trainieren, Bernd Rohrbacher bleibt für die U19 verantwortlich“, sagt Ebertz auf Anfrage der Saarbrücker Zeitung: „Stand jetzt ist, dass sich Andreas Fellhauer künftig auf seine Aufgaben als Co-Trainer von Drittliga-Trainer Jürgen Luginger konzentrieren soll.“ Der FCS braucht daher einen neuen Mann für die Oberliga-Mannschaft.

Die Gerüchteküche, dass Ferner nach Brebach transferiert, bringt Brebachs Bernd Eichmann für den Trainerstab beim 1. FC Saarbrücken ins Gespräch. „Ist denn schon 1. April?“, fragt der frühere FCS-Innenverteidiger darauf angesprochen: „Scheinbar ist zur Zeit im Saar-Fußball nichts los und es müssen Gerüchte gestreut werden.“ Richtig sei, dass Brebach mit ihm noch keine Gespräche geführt habe. „Ich konzentriere mich darauf, dass wir im Sommer ernten, wofür wir bislang die Grundlagen gelegt haben“, erklärt „Eiche“, der auf den Aufstieg in die Oberliga hofft.
Beim Drittligisten FCS hat es am Sonntag in Bremen übrigens richtig geknallt. Doch nicht nur nach dem 2:2 gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten Werder II, sondern schon am Tag vor dem Spiel. Der Saarbrücker Mannschaftsbus war am Samstag auf dem Weg zum Hotel mit einem Taxi kollidiert. Es gab aber nur einen Blechschaden.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein