A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

FCS-Kicker erwarten harte Wochen

Saarbrücken. Vergangene Woche waren sie Golfbälle schlagen, gestern spielten sie eine Stunde lang Fußball-Tennis:  Mental wie physisch. „Das täuscht etwas. Wir haben vorige und auch diese Woche intensiv gearbeitet“, widerspricht Luginger: „Die Mannschaft braucht aber auch immer wieder Regenerationsphasen. Außerdem sind bei unserem kleinen Kader die Einheiten für den Einzelnen intensiver, als wenn da 20 oder 22 Mann mitmachen.“

Neben Lukas Kohler (Leistenprobleme) und Abdul Kizmaz (Bänderriss) fehlten gestern Marcel Ziemer (privater Termin) und Markus Fuchs. „Ich habe Adduktorenprobleme“, sagt Fuchs, „es ist schwer einzuschätzen, ob das bis Samstag wieder klappt“. Am Samstag, 14 Uhr, beim VfR Aalen muss es besser klappen, als beim 1:4 am Freitag im Testspiel gegen Zweitligist FSV Frankfurt. „Die Mannschaft hat gesehen, dass es ganz so einfach nicht geht. Schwächen des ein oder anderen wurden gnadenlos aufgedeckt“, sagt Luginger, „aber so ein Spiel gegen einen Zweitligisten ist schon noch was anderes. Soweit sind wir noch nicht“.

Die Stimmung hat durch das 1:4 keinen Knick erhalten. Das könnte ein wichtiger Faktor in den Wochen der Wahrheit sein. Am Dienstag geht’s gegen Darmstadt 98, dann gegen Arminia Bielefeld, SV Wehen und Jahn Regensburg. Mit einer zweistelligen Punktausbeute würde der FCS sich in der Tabellenspitze etablieren. „Wichtig ist, dass wir von Verletzungen verschont bleiben“, sagt Luginger, „es kommen harte Wochen, die Spannung steigt“. Da kann etwas Entspannung in dieser Woche nicht schaden. cor
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein