A8 Luxemburg - Saarlouis AS Perl in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 20.11.2017 06:00 Uhr (09.10.2017, 05:53)

A8

Priorität: Sehr dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

FCS erwartet Tabellenführer KSC

Heute geht es gegen Karlsruhe.

Heute geht es gegen Karlsruhe.

Saarbrücken. „Der Blinde“ Thorben Siewer wird Schiedsrichter sein, wenn „die Blinden“ – die Mannschaft des Fußball-Drittligisten 1. FC Saarbrücken – am Samstag um 14 Uhr im Saarbrücker Ludwigsparkstadion gegen den Karlsruher SC antreten.

Der Begriff „Blinder“ – eine leider weit verbreitete Beleidigung im Sport. Für Menschen, die mit dieser Einschränkung leben müssen, ist das ab diesem Wochenende kein Grund mehr, die Spiele des FCS zu verpassen. Denn nach einer Generalprobe gegen Arminia Bielefeld am Mittwoch (2:4) startet gegen den KSC das „Blindenradio“ offiziell. Mit extra installierter Technik und eigenen Kopfhörern wird der Live-Kommentar des FCS-Fanradios auf die neu eingerichteten Plätze auf der Haupttribüne übertragen. „Wir freuen uns, jeweils fünf Blinden und sehbehinderten Mitmenschen ab sofort das Liveerlebnis im Stadion zu ermöglichen“, sagt Michael Sander, Vorsitzender des Vereins „Innwurf Supporters“.

Sander, der sich im Rahmen der Fanbetreuung um die Belange von Menschen mit Handicap kümmert, hatte die Idee ins Rollen gebracht, Firmen und Privatpersonen zu Spenden animiert. „Rund 1300 Euro haben wir investiert“, erklärt er. „Wir vom Verein der Blinden und Sehbehinderten unterstützen das Projekt“, sagt der sehbehinderte Peter Engels, „für uns ist auch die Integration und Interaktion mit sehenden Fans wichtig. Der Kontakt soll Berührungsängste abbauen.“

Zum Spiel. „In unserer Situation dürfen wir uns nicht am Gegner orientieren“, zeigt sich FCS-Trainer Jürgen Luginger eher unbeeindruckt von der Serie des Tabellenführers, der seit 16 Spielen nicht mehr verloren hat, „wenn wir so aggressiv auftreten wie gegen Bielefeld und dazu unsere Fehler abstellen, warum sollten wir dann nicht auch gegen den KSC punkten?“

Eine weitere Niederlage würde die Position des seit 24. November sieglosen Lugingers nicht verbessern. Immer neue Namen tauchen für eine mögliche Nachfolge auf. Neben dem Ex-Saarbrücker Manfred Bender wird auch ein Trainer-Duo, bestehend aus den Ex-Bundesliga-Spielern Gerald Vanenburg und Martin Max (beide u.a. 1860 München), gehandelt.

Luginger muss erneut umstellen. Lukas Kohler ist gesperrt (fünfte Gelbe Karte), für ihn könnte Nico Jüllich zurückkehren. Eine Rückkehr des grippekranken Marcel Ziemer schien am Freitag zumindest möglich. „Es geht ihm etwas besser“, erklärte Luginger.

Das Spiel gegen den KSC wird auch für die Ordnungskräfte zur Herausforderung. Über 2500 Fans der Badenser werden erwartet. Mehr Stimmung für den Start den Blindenradios geht also kaum.

7 Euro kostet der Eintritt für einen Sehbehinderten auf einem der fünf „Radioplätzen“, die Begleitperson erhält freien Eintritt. Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben. Anmeldung bei Michael Sander unter Telefon (0172) 6840369.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein