A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

FCS gewinnt Testspiel gegen Gladbach

Saarbrücken.  Fußball-Drittligisten 1. FC Saarbrücken hat gestern Abend ein Testspiel gegen Bundesligist Borussia Mönchengladbach mit 1:0 (0:0) gewonnen. Das Tor des Tages erzielte vor 5221 Zuschauern im Ludwigspark-Stadion Johannes Wurtz, der aus der A-Jugend in den Aktivenbereich aufgerückt ist. „Der Spielzug zu dem Tor war klasse“, lobte FCS-Trainer Jürgen Luginger.

Doch der Reihe nach: Das Spiel passte sich über weite Strecken dem durchwachsenen Wetter an. Doch bereits nach fünf Minuten war der Ball erstmals im Tor. Nach einem Eckball von Sven Sökler hatte Marc Lerandy getroffen – doch Schiedsrichter Timo Gerach entschied auf Handspiel. Glück für Gladbach, dessen Trainer Lucien Favre nur mit 14 Spielern angetreten war. Seine Rumpftruppe deckte aber eine Schwachstelle im FCS-Spiel auf. Linksverteidiger Kai Gehring hatte Probleme, auch weil Sökler nicht ausreichend mit nach hinten arbeitete. Über die Problemseite entstand die größte Torchance der Gäste: Gehring verlor den Ball in der Vorwärtsbewegung, Raul Bobadilla schaltete schnell, doch FCS-Torwart Enver Marina verkürzte geschickt den Winkel und parierte (14. Minute).



Kapitän Stephan Sieger leitete zehn Minuten später die zweite FCS-Chance ein. Markus Fuchs fackelte nicht lange, bei seinem Aufsetzer aus 24 Metern musste sich Borussen-Torwart Christofer Heimeroth ganz lang machen.
Danach passierte nicht viel – bis nach 62 Minuten Yannick Bach für Gehring, Marcel Ziemer für Fuchs und Johannes Wurtz für Ufuk Özbek kamen.  Die drei Neuen sorgten entscheidend für das 1:0. Bach erkämpfte den Ball im eigenen Strafraum, passte zu Sieger. Der schickte Ziemer in die Schnittstelle der Abwehr, dessen Querpass Wurtz aus fünf Metern ins Tor grätschte – das 1:0 (65.).

Der Erstligist drängte danach auf das 1:1, scheiterte aber an der FCS-Abwehr oder an Marina, der gegen Alexander Bieler (75.), den Ex-Saarbrücker Patrick Herrmann (76.) und Julian Korb (79.) parierte. „Der Erfolg gibt Selbstvertrauen“, sagte Sieger mit Blick auf den Saisonstart am 23. Juli gegen den Chemnitzer FC. cor

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein