A620 Saarlouis Richtung Saarbrücken Zwischen AS Saarlouis-Lisdorf und AS Wadgassen Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn, linker Fahrstreifen gesperrt, fahren Sie bitte besonders vorsichtig (13:59)

A620

Priorität: Sehr dringend

17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

FCS ohne Testspieler in der Rückrunden-Vorbereitung

»Er weiß, wo das Tor steht.« Das sagte Jürgen Luginger gestern nach dem ersten Training über seinen neuen Stürmer. Der Trainer des 1. FC Saarbrücken erklärte über Leihspieler Sven Krause: »So einen haben wir gesucht.«

»Er weiß, wo das Tor steht.« Das sagte Jürgen Luginger gestern nach dem ersten Training über seinen neuen Stürmer. Der Trainer des 1. FC Saarbrücken erklärte über Leihspieler Sven Krause: »So einen haben wir gesucht.«

Saarbrücken. Gestern feierte Werner Otto 82. Geburtstag. Doch der Mann, der 1952 fast mit dem 1. FC Saarbrücken deutscher Fußball-Meister geworden wäre, saß nicht zu Hause bei Kaffee und Kuchen. Otto war wie selbstverständlich beim Trainingsauftakt des Drittligisten FCS. „Ich weiß gar nicht mehr, wie das erste Training bei uns immer aussah“, sagte der Jubilar, der zwischen 1951 und 1958 in 142 Spielen 43 Tore für die Saarbrücker erzielte: „Es muss wohl so ähnlich gewesen sein.“ Neben Otto waren gestern etwa 30 Kiebitze gekommen. Auch um einen Eindruck von Stürmer Sven Krause zu bekommen. „Er weiß, wo das Tor steht“, sagte FCS-Trainer Jürgen Luginger, „so einen haben wir gesucht. Die Ausleihe von Zweitligist SC Paderborn passt auch in unsere finanzielle Möglichkeiten“.

Das erste Tor erzielte gestern Giuseppe Pisano – ein Umstand, der nur bedingt Anlass zur Freude gab. Denn der Premieren-Torschütze muss traditionell seine Mitspieler zum Essen einladen. „Wenn ich auch gegen Carl Zeiss Jena das erste Tor schieße, zahle ich die Pizzas gern“, nahm „Pisa“ seinen teuren Treffer mit Humor. Gegen Jena startet der FCS zu Hause am 29. Januar, 14 Uhr, in die restlichen Spieltage.

Nur mitessen, nicht mitmachen können in dieser Woche Marcus Mann und Nabil Dafi (beide Muskelfaserriss). Während Dafi im Lauftraining ist, hat Mann in dieser Woche noch Reha-Maßnahmen zu absolvieren, „Wir wollen da gerade bei den Bodenverhältnissen kein Risiko eingehen“, sagt Luginger, „nächste Woche wird er dann voll einsteigen“. Eingelocht hat dann später auch noch Krause, der mit seinem Einstand zufrieden war: „Für’s erste Mal war es okay. Es geht ja erst los.“ Das sieht auch der Trainer so: „Wir gehen es gemütlich an. Am Dienstag steht ja der Laktat-Test an, da sollen alle frisch sein.“
Alexander Otto wird diese Frische fehlen: Der Abwehrspieler war über die Feiertage krank, musste mehr Tabletten als Weihnachtsbraten schlucken. Neben Torwart Enver Marina, der laut Sportdirektor Dieter Ferner einen Tag länger Urlaub hat, vermissten die Fans gestern auch die angekündigten Testspieler. „Wir suchen noch einen für die Defensive. Gerade wenn Mann und Marc Lerandy mal ausfallen, sind wir das zu dünn besetzt“, sagt Luginger, „aber wir werden uns Zeit lassen und genau hinschauen“.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein