A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

FCS spielt im Ludwigspark gegen Halle

Fernandez spielte schon beim 2:0 am vergangenen Dienstag im Saarlandpokal-Spiel beim Regionalligisten FC Homburg.

Fernandez spielte schon beim 2:0 am vergangenen Dienstag im Saarlandpokal-Spiel beim Regionalligisten FC Homburg.

Saarbrücken. Benedikt Fernandez wird an diesem Samstag im Tor des Fußball-Drittligisten 1. FC Saarbrücken stehen, wenn der FCS um 14 Uhr im Ludwigspark-Stadion den Halleschen FC erwartet. Michael Müller fällt aus. „Er plagt sich mit einer Bauchmuskelzerrung herum“, sagt FCS-Trainer Jürgen Luginger: „Er kann keine langen Bälle spielen, auch bei schnellen Bewegungen hat er Schmerzen. Darum wird Benedikt spielen.“

Zweiter Einsatz in dieser Woche

Fernandez spielte schon beim 2:0 am vergangenen Dienstag im Saarlandpokal-Spiel beim Regionalligisten FC Homburg. Er konnte eine überzeugende Leistung abliefern. „Im Fußball geht es rauf und runter – und manchmal ganz schnell“, sagt Fernandez: „Natürlich tut es mir für Michael Leid, aber genauso freue ich mich natürlich, dass ich innerhalb von wenigen Tagen die zweite Möglichkeit bekomme, zu spielen.“ Mit 27 Jahren komme keine Nervosität mehr auf, „das große Kribbeln hatte ich vor dem Homburg-Spiel. Da wusste ich um die Bedeutung des Derbys für die Region“, sagt der gebürtige Bonner: „Wenn ich am Samstag zum Frühstück gehe, kommt der Tunnelblick. Dann gibt es nur noch die nötige Fokussierung und Anspannung vor dem Spiel.“ Den Platz auf der Ersatzbank wird im Spiel gegen Halle Enver Marina einnehmen. Mit dieser einen Ausnahme wird Luginger auf den gleichen 18-Mann-Kader zurückgreifen wie im Pokalspiel am Dienstag. Auch Sven Sökler (Adduktorenbeschwerden) und Christian Eggert (Fußprellung) meldeten sich nach dem Training am Freitag fit und können eingesetzt werden. „Spielerisch ist Luft nach oben, das wissen wir auch. Wir müssen einfach mit der Leidenschaft und Einstellung aus dem Pokalspiel auch in der Liga zur Sache gehen“, sagt Luginger. Das gilt auch für Tim Knipping. Nach guten Trainingsleistungen und guten Auftritten bei Spielen in der Oberliga-Elf des FCS bekam er in Homburg seine Chance und nutzte sie. Luginger hatte bereits am Donnerstag bestätigt, dass Knipping gegen Halle erste Wahl sein wird. „Dafür habe ich jeden Tag gearbeitet, es ist ein schönes Geburtstagsgeschenk“, erklärte Knipping. Der Defensivspieler wird an diesem Samstag 20 Jahre alt. Und ein weiterer Nachwuchsspieler darf sich Hoffnung auf sein Startdebüt machen: Yannick Bach. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler hat beim FCS die Jugendabteilung durchlaufen und sich über die 2. Mannschaft für den Drittliga-Kader empfohlen. Nach sechs Minuten Einsatzzeit im Spiel gegen Preußen Münster (0:0) nun 90 Minuten gegen Halle? „Der Trainer hat noch nichts gesagt“, dämpft Bach die Erwartungen.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein