A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

FCS verliert in Sandhausen

Nach zuletzt sieben Punkten aus drei Spielen hat der 1. FC Saarbrücken in der 3. Fußball-Liga einen Rückschlag einstecken müssen. Beim Abstiegs-Konkurrenten SV Sandhausen verlor das Team mit 1:3 (1:2).

Nach zuletzt sieben Punkten aus drei Spielen hat der 1. FC Saarbrücken in der 3. Fußball-Liga einen Rückschlag einstecken müssen. Beim Abstiegs-Konkurrenten SV Sandhausen verlor das Team mit 1:3 (1:2).

Saarbrücken/Sandhausen. Nichts war es mit dem dritten Sieg im vierten Spiel für den 1. FC Saarbrücken. Am Freitagabend gab es eine verdiente 1:3 Niederlage beim SV Sandhausen. Die rund 300 mitgereisten Fans im Hardtwaldstadion erlebten eine nur in den ersten 20 Minuten spannende Partie.
FCS-Trainer Jürgen Luginger vertraute hauptsächlich der Elf, die an den vergangenen drei Spieltagen sieben Punkte holte. Lediglich in der Verteidigung wurde im Vergleich zum Unentschieden in Stuttgart umgebaut. Jonathan Zydko und Christoph Buchner saßen zunächst auf der Bank, für sie spielten Martin Forkel und Alexander Otto.
Die Brisanz dieses Keller-Duells war beiden Mannschaften bewusst und entsprechend engagiert präsentierten sie sich in der Anfangsphase. Gastgeber Sandhausen erarbeitete sich dabei die besseren Chancen. In der 11. Minute ging der SVS durch ein Kopfballtor von Marco Pischorn nach einem Eckball verdient mit 1:0 in Führung. Nicht entmutigen ließ sich der FCS durch diesen Rückstand. Nach einem Eckball der Gäste in der 16. Minute bekam der SVS den Ball nicht richtig weg. Lukas Kohler war es, der den Ball aus 17 Metern an Freund und Feind vorbei im Sandhausener Tor versenkte zum zu diesem Zeitpunkt überraschenden Ausgleich.
Danach verflachte das Spiel. Keine Mannschaft wollte den erneuten Rückstand riskieren und so war der auffälligste Saarbrücker Akteur in der 34. Minute FCS-Trainer Jürgen Luginger, der vom unauffällig leitenden Schiedsrichter Thomas Gorniak ermahnt werden musste. Quasi aus dem Nichts heraus fiel fünf Minuten später aber doch noch die Führung für die Gastgeber. Dieses Mal konnte der FCS nicht richtig klären und Tim Danneberg stochert den Ball über die Linie.
In der Pause wird Trainer Luginger sicher deutliche Worte gefunden haben, denn seine Mannschaft agierte nun aggressiver. Doch erneut haben die Gastgeber das Glück auf ihrer Seite. Mark Lerandy brachte Marco Pischorn im Strafraum unglücklich zu Fall – Elfmeter. Diese Chance ließ sich SVS-Kapitän Frank Löning nicht entgehen – 3:1. Sandhausen kontrollierte das Spiel nun souverän. Nur noch vereinzelte Angriffe gelangen den Gästen aus Saarbrücken, die mit fortschreitender Spielzeit immer ratloser agierten.
Mit diesem Sieg verlässt der SV Sandhausen die Abstiegsränge, während man in Saarbrücken nach der jüngsten Erfolgsserie den Blick wieder mehr nach unten richten muss.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein