B41 Saarbrücken Richtung Idar-Oberstein Zwischen Kreuzung Niederlinxweiler und Kreuzung Oberlinxweiler Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn, Gefahr durch defektes Fahrzeug (10:35)

B41

Priorität: Sehr dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

FDP will Autofahrer mit Schildern vor Radarfallen warnen

Radarkontrollen werden regelmäßig durchgeführt. Die Akzeptanz dafür nimmt indes ab.

Radarkontrollen werden regelmäßig durchgeführt. Die Akzeptanz dafür nimmt indes ab.

„Raser werden durch das Aufstellen der Warnschilder zu langsamerem Fahren angeregt und damit wird die Verkehrssicherheit erhöht“, sagte FDP-Landeschef Oliver Luksic der Saarbrücker Zeitung. Mit seiner Forderung bezieht er sich auf das Vorgehen des hessischen Verkehrsminister Florian Rentsch (FDP): In Hessen sollen künftig Schilder vor festinstallierten Radarfallen warnen. Trotz Kritik von Kommunen und Opposition hatte Rentsch am Dienstag in Darmstadt ein Warnschild enthüllt.

Bis Ende August soll in Hessen innerhalb geschlossener Ortschaften vor jeder fest installierten Anlage in 50 Metern Entfernung ein Warnschild „Radarkontrolle“ angebracht werden. Außerhalb geschlossener Ortschaften sind es 100 Meter, auf Autobahnen 200 Meter. Als erste Kommune im Saarland hatte Püttlingen feste Radarfallen aufgestellt; weitere Kommunen prüfen eine Anschaffung. Die saarländische Polizei benutzt nach eigenen Angaben keine festen Tempokontrollsysteme. Luksic sagte: „Bei dem Thema der Warnschilder geht es letztlich um die Kernfrage, ob der Staat will, dass die Autofahrer vorsichtiger fahren und somit zur Verkehrssicherheit für alle beitragen, oder ob das Saarland will, dass möglichst viel geblitzt wird und somit größtmögliche Einnahmen erzielt werden.“ kir

MEINUNG

Gas geben im Wahlkampf Irgendwie bekommt man den Eindruck, dass der FDP alle Mittel recht sind, um den Sprung über die Fünf-Prozent- Hürde zu schaffen. Jetzt schmeißt sich die Partei an diejenigen heran, denen Tempolimits nur ein Ärgernis sind. Wie bereits in Hessen, wo ein FDPVerkehrsminister vor zeitgleicher Landtags- und Bundestagswahl „Freie Fahrt für freie Raser“ propagiert, will auch der Saar-Bundestagsabgeordnete Oliver Luksic Rasern die Chance geben, vor fest installierten Radarfallen den Fuß vom Gas zu nehmen – um ihn danach wieder durchzutreten. Zum Glück gibt es nur feste Anlagen in Püttlingen, an die Luksic sich warnend hinstellen kann. Die Saar-Polizei ist cleverer und blitzt mobil. Das erhöht die Verkehrssicherheit, statt sie zu untergraben.


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein