L130 Hirzweiler - Oberlinxweiler Zwischen Urexweiler und Remmesweiler in beiden Richtungen Gefahr durch Tiere auf der Fahrbahn (06:49)

L130

Priorität: Sehr dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Fachleute geben Tipps, um das Auto wintersicher zu machen

Kreis Saarlouis. Wenn über Nacht Frost kommt oder der erste Schnee fällt, droht vielen Autofahrern ein böses Erwachen. Da ist es gut, wenn das Auto rechtzeitig winterfest gemacht wird. Wir haben in Autohäusern im Kreis nachgefragt und eine Aussage gleich zu Anfang immer wieder gehört: „Es ist allerhöchste Zeit, an Winterreifen zu denken!“

Für gute Sicht sorgen

Aber auch sonst muss man aktiv werden, um in der dunklen und kalten Jahreszeit sicher im Straßenverkehr unterwegs zu sein. „Sicherheit ist gerade im Bereich der Beleuchtung und der Scheibenwischer wichtig. Oder sind Sie mal bei Nacht freiwillig mit Sonnenbrille unterwegs gewesen? Denn so ist die Sicht durch schmierige Scheiben. Auch Bremsen und Licht, alles muss bestens funktionieren, wenn die Straßenverhältnisse schlecht sind“, erklärt Edward Armstrong von La Linea Saarlouis. Für Michael Becker, Serviceberater bei der Ford Zentralgarage Dillingen, heißt Wintersicherheit neben den unerlässlichen Winterreifen, das Fahrzeug einem Wintercheck zu unterziehen. Für die eigene Sicherheit, aber auch die der anderen Verkehrsteilnehmer rät er außerdem zum Lichttest, der im Oktober Tradition in den Autowerkstätten hat. „Wer sein Auto regelmäßig zur Inspektion gibt, braucht sich aber keine allzu großen Sorgen zu machen.  Wir überprüfen ganzjährig Licht, Scheibenwischanlage und auch Frostschutz“, sagt er.



Türgummis überprüfen

Das erklärt auch Rainer Hoffmann, Serviceleiter beim BMW-Autohaus Saarlouis. „Die meisten Fahrzeuge werden regelmäßig überprüft und gerade die neuen haben im Bereich der Batterie eine so gute Isolierung, dass es da kaum Probleme gibt.“ Auf Kundenwunsch führt man einen Wintercheck durch, „und wenn wirklich mal jemand in den hohen Norden mit Temperaturen über minus 30 Grad fährt, dann rüsten wir den Frostschutz auf“, sagt er. Eine Winter-Checkliste von A bis Z hat jedes Fahrzeug bei Peugeot Müller in Dillingen zu absolvieren. „Frostschutz, Kühler, Scheibenwischer und Türgummis sind da nur einige Punkte, die überprüft werden“, erklärt Serviceleiter Jürgen Meiß. Besitzern von älteren Fahrzeugen, die keine Garage haben, rät er, die Batterie mit Styropor einzupacken. „Vor allem sollte man im Winter ein bisschen mehr Zeit einplanen, vom Starten über das Fahren bis zum Parken sollte alles entspannt verlaufen können“, sagt Hoffmann. An die kleinen, aber überaus hilfreichen Dinge erinnert schließlich Edward Armstrong: „Unbedingt an einen Eiskratzer im Wagen denken. Sein Fehlen bemerkt man meist erst, wenn er fehlt.“
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein