A8 Luxemburg Richtung Saarlouis Zwischen AS Merzig und AS Rehlingen Gefahr durch defektes Fahrzeug (20:13)

A8

Priorität: Sehr dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Fall Pascal: Saar-Kripo Chef wirft Handtuch

Der Ex-Chef der Saar-Kripo, Peter Steffes, stolperte über den Fall des seit 2001 verschwundenen Pascal.

Der Ex-Chef der Saar-Kripo, Peter Steffes, stolperte über den Fall des seit 2001 verschwundenen Pascal.

Dann wurden Telefondaten eines V-Mannes der Kripo gesammelt – darunter auch Gespräche zum SPD-Büro im Landtag. Die Fraktion spricht von illegalen Abhörmethoden.

Jetzt gibt Steffes auf: Gestern warf er seinen Job hin. In einem Schreiben an seinen Dienstherrn, Innenminister Klaus Meiser(53, CDU) teilt er mit: "Durch die Berichterstattung bin ich persönlich derart in den Focus der Öffentlichkeit gerückt worden, dass das Vertrauen in mein Amt und die Arbeit der Kriminalpolizeiinspektion (KPI) erschüttert worden ist. Mit ihm an der Spitze könnten seine Kollegen nicht ungestört von öffentlichem Rummel arbeiten.

Steffes wehrt sich bis heute gegen alle Vorwürfe zu Ermittlungspannen. Dabei bekam er auch von der Saarbrücker Staatsanwalt Rückendeckung. Die hatte Mitte Mai erklärt, dass keine Pascal-Akten vorsätzlich verschwunden seien.

Weiter im Schreiben an den Minister: "Sehr geehrter Herr Minister, ich habe in den zurückliegenden Jahren gerne die Verantwortung für die Arbeit der KPI übernommen." Jetzt bat er, von seinem Amt entbunden zu werden. Meiser willigte ein. Steffes soll eine Stelle im Ministerium bekommen. Sein alter Posten wird ausgeschrieben.

Die SPD sieht in Steffes Versetzung ein Schuldeingeständnis der CDU-geführten Landesregierung. Stephan Pauluhn(45), Parlamentarischer Geschäftsführer: "Dass Steffes seine Leitungsfunktion niederlegen muss, ist ein überfälliger Schritt. Innerhalb der KPI gibt es eine Reihe von Ungereimheiten, die im Rechtsverstoß bezüglich der Telefondaten-Speicherung gipfelten."
Matthias Zimmermann
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein