A1 Saarbrücken Richtung Trier Zwischen AS Eppelborn und AS Tholey Gefahr durch Ölspur, Gefahr durch Aufräumarbeiten, Fahrbahn auf einen Fahrstreifen verengt bis 18.12.2017 16:30 Uhr (13:17)

A1

Priorität: Sehr dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Falscher Alarm: Kein Großbrand in Carling

Lauterbach. „Wir hatten am Montag zwischen 17.30 Uhr und 18 Uhr jede Menge Waldbrandmeldungen“, sagt Herbert Broy, Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Völklingen, am Telefon. Auch Wehrleute aus Großrosseln, von Bürgern alarmiert, machten sich auf Brand-Suche.

Aber die Quelle der dicken Rauchsäule, die vom frühen Abend an im Warndt aufstieg, lag nicht im Wald. Sondern auf der lothringischen Seite der Grenze: Im Carlinger Chemiekomplex wurde Gas abgefackelt – so kräftig, dass man nicht nur im direkt benachbarten Lauterbach, sondern auch in Ludweiler Flammen und Qualm deutlich erkennen konnte. Und auch riechen, wie SZ-Leserin Nadine van Huet mitteilt.

Die Völklinger Wehr, berichtet Broy, habe sofort ein Anfrage-Fax nach Carling geschickt. Und Minuten später Antwort erhalten. Man verbrenne kohlenwasserstoffhaltige Gase, lautete die Mitteilung; das werde etwa zwölf Stunden dauern. „ ‚Keine Gefahr für die Bevölkerung’, der übliche Text“, sagt Broy. Dennoch hätten speziell geschulte Wehrleute mit ihrem Chemie-Messkoffer parat gestanden. Da die Rauchwolke aber erst Richtung Petite Rosselle – Merlebach und dann hoch über Lauterbach hinweg gezogen sei, habe sich das Messen erübrigt. Gestern Morgen sei dann, wie aus Carling angekündigt, alles vorüber gewesen. dd
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein