A1 Saarbrücken Richtung Trier AS Saarbrücken-Neuhaus Ausfahrt gesperrt, Tagesbaustelle, Dauer: 20.02.2018 07:55 Uhr bis 16:00 Uhr, die Situation dauert voraussichtlich den ganzen Tag lang an (08:01)

A1

Priorität: Dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Fark war gestern – jetzt ist Mittelalter

Guiseppe Rino und sein Uhu sind ein wichtiger Bestandteil des Mittelalter-Marktes.

Guiseppe Rino und sein Uhu sind ein wichtiger Bestandteil des Mittelalter-Marktes.

Als im vergangenen Sommer die Fantasie-Messe Fark zu Ende ging, da war neben dem traurigen Seufzen über ein Jahr Pause, das die Veranstaltung macht, auch ein freudiges Aufschluchzen zu hören. Veranstalter Benjamin Kiehn nämlich lud alle ein, sich doch in den Fantasy-Kostümen beim Mittelalter-Markt in Illingen einzufinden. Damals schien es noch lange hin – nun ist der Termin schon in greifbare Nähe gerückt. Von Freitag, 20. Mai, bis einschließlich Sonntag, 22. Mai, wird der größte Charity-Mittelaltermarkt Deutschlands auf das Gelände rund um die Burg „in den Landen von König Armin dem Doktor“ locken.

Benjamin Kiehn, alias Bruder Benedikt von Illingen , und Jorge von Burgos, alias Dirk Boudier, haben den Markt schon initiiert, bevor die Fark in aller Munde war. Die Besucherzahlen stehen keineswegs hinter der Fark zurück. Alles, was in der Bundesrepublik im Mittelalter-Bereich Rang und Namen hat, findet sich seit Jahren hier ein, beim „Feste der Barmherzigkeit und Spektakulum von höchster Güte“, so heißt es in der Einladung. Es ist bereits das vierte Mal, dass der zu 100 Prozent barrierefreie Markt rund um die historische Burgruine Kerpen lockt.
 

Ein echter Besuchermagnet

Bekanntermaßen kommen die Besucher nicht nur aus dem ganzen Saarland, sondern auch aus Luxemburg und Frankreich. Beim letzten Mal im Jahr 2014 waren es fast 30 000 Besucher. In diesem Jahr hat man noch einmal eine Schippe draufgelegt, hat das Besucherprogramm um Mitmachaktionen erweitertet, das Künstlerprogramm ausgebaut. Im Fokus steht das Thema „Erleben“, wie die Initiatoren mitteilen. Es werden mittelalterliche Baumaschinen, Kanonen, Belagerungsmaschinen sowie mittelalterliches Handwerk zu erleben sein. Falkner, Gaukler, tanzende Weiber, Seherinnen, Wahrsager, Druiden, Hexen und noch vieles, vieles mehr erwartet die Gäste. Auf dem Turnierplatz wird sich die Kampfabteilung des St. Georgs-Ritterordens die Ehre geben und ein spektakuläres Turnier, Klinge auf Klinge, zum Besten geben. Wegelagerer und Marktmagier Kalibo wird das Publikum durch das vielfältige Programm führen. Märchenerzählerin Walburger, Falkner Rino, Gaukler Patut, der Folterknecht Torben, Schwertkampf mit Meister Litschka und Reynmar der Fiedler sind nur einige der Programmpunkte, auf die man sich 2016 freuen darf. Die Fark-Besucher kennen sie auch und auch hier werden die Tänzerinnen von Asherah & the Velvet Serpents und Shabanna Atesh die Besucher in ihren Bann ziehen. 60 Händler sorgen für buntes Markttreiben. Das Kindertheater der Spielgemeinschaft Teufelsburg tritt mehrfach auf.

Wie es im Mittelalter zuging, das zeigen die Teilnehmer nicht nur in Tavernen, sondern auch in verschiedenen Lagern. Neben Wikingern, Kelten, Burgundern, Sachsen und Schotten gibt es auch ein japanisches und ein orientalisches Lager. Spielleute von Spielwahn und die Habenichtse sowie Arno und Robin sorgen für Musik. Abends spielen Restless Feet und Seldom Sober im Burgviereck. Am Samstag ist die Feuershow der Societas Draconis der Höhepunkt bei anbrechender Dunkelheit. Der Eintritt ist frei. Stattdessen wird zu Gunsten kranker und hilfebedürftiger Kinder gesammelt werden.

Öffnungszeiten: Freitag, 20. Mai, 18 bis 23 Uhr, Samstag, 21. Mai, 10 bis 23 Uhr, Sonntag, 22. Mai, 10 bis 19 Uhr.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein