A623 Saarbrücken Richtung Friedrichsthal Zwischen AS Saarbrücken-Dudweiler und Dreieck Friedrichsthal Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn, Überholstreifen blockiert (12:25)

A623

Priorität: Sehr dringend

0°C
weather-
0°C
weather-

Fastnachts-Muffel? Hier ist narrenfreie Zone

Saarbrücken. „Viele Theaterleute sind keine Faschingsleute“, sagt die Pressesprecherin des Saarbrücker Staatstheaters, Ellen Brüwer, die selbst aus dem nicht-karnevalesken deutschen Norden stammt. Der Grund für die Fastnachts-Abstinenz liege auf der Hand: „Für Schauspieler ist das ganze Jahr Fastnacht“, sagt Brüwer. Auch wenn das Theater von Rosenmontag bis zum Sonntag darauf geschlossen hat, können sich auch Theaterfans, die dem närrischen Treiben Kultur entgegensetzen wollen, auf den 16. Februar (Weiberfastnacht) freuen. Denn dann stehen gleich mehrere Stücke auf dem Spielplan: im Großen Haus, 19.30 Uhr, die Oper „Ariadne auf Naxos“; um 19.30 Uhr in der Alten Feuerwache „Die Ratten“ von Gerhart Hauptmann; um 20 Uhr in der Sparte 4 „Eine Sommernacht“ von David Greig und Gordon McIntyre.

Und während in der Saarbrücker Congresshalle am 18. Februar der „PreMaBüBa“ steigt, können Theater-Liebhaber zwischen der Opera buffa „Der Barbier von Sevilla“, dem Big-Band-Konzert „Brassolution“ und dem Stück „20 000 Meilen unter den Meeren“ wählen. Musical- Fans, die sich ein wenig verkleiden wollen, können am 19. Februar, 18 Uhr, bei der „Rocky Horror Show“ feiern. Doch es gibt noch mehr Alternativ-Termine für Fastnachtsmuffel: etwa das Gastspiel des Kabarettisten Florian Schroeder am 17. Februar, 19.30 Uhr, in der Alten Feuerwache oder die Künstlerhausmusik am 16. Februar, 20 Uhr, mit Xu Fengxia und Martin Blume im Saarländischen Künstlerhaus in Saarbrücken. Heavy Metal- Fans kommen beim Konzert von Powerwolf am 19. Februar, 18 Uhr, in der Garage, auf ihre Kosten. Was an allen Fastnachtstagen geht: die Ausstellung „Asterix und die Kelten“ in der Völklinger Hütte. chr

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein