A6 Metz/Saarbrücken - Kaiserslautern Zwischen AS Saarbrücken-Fechingen und AS Sankt Ingbert-West in beiden Richtungen Vollsperrung Derzeit Rückstau A6 in FR Saarbrücken bis in Höhe AS Rohrbach; auf der A620 in FR A6 Mannheim bis AS Saarbrücken-Gersweiler. Die Polizei bittet den Bereich weiträumig zu umfahren. (15:30)

A6

Priorität: Sehr dringend

17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Fastnachts-Vorbereitungen in der Congresshalle laufen auf Hochtouren

Dekorateur Christoph Lange schmückt die Congresshalle in Saarbrücken für den Premabüba.

Dekorateur Christoph Lange schmückt die Congresshalle in Saarbrücken für den Premabüba.

Das Aufbau-Team ist fleißig am Bohren, Hämmern und Schrauben. Bis zum Beginn der närrischen Partys in der Congresshalle Saarbrücken, die am Fetten Donnerstag mit der „Weiberfaasenacht“ starten, gibt es noch viel für die 15 Techniker der Congress Centrum Saar GmbH (CCS) und das Deko-Team der Firma O. Häfele zu tun (Fotoshow: Premabüba 2013). „Wir bauen eine Woche lang täglich zwischen acht und 14 Stunden mit bis zu sechs Leuten auf“, erklärt Dekorateur Christoph Lange.



Unter anderem werden 3500 Quadratmeter Stoff und über 5000 Luftballons benötigt, um in der Halle passend zum „Premabüba“-Motto „Don't worry, be Hippie“ Flower-Power-Atmosphäre zu verbreiten. „Wichtig ist die Abstimmung mit der Technik“, sagt Lange. Denn die Techniker bauen parallel Bühnen und Theken auf, verlegen Wasser- und Strom-Anschlüsse und spannen 250 Meter Drahtseile zur Befestigung der Dekoration.

Chef-Organisatorin Susanne Schu gibt einen Einblick, welche Kulissen die Gäste erwarten: Im Foyer sollen die Narren von Peace-Zeichen sowie 3,50 Meter hohen aufblasbaren Blumen auf die Hippie- und Woodstock-Atmosphäre eingestimmt werden. Nicht nur das Konzept des Fastnachtsballs wurde verjüngt; auch bei der Deko setzt die CCS auf moderne Lichteffekte und Video-Leinwände. „Am Donnerstag projiziert ein Videojockey zur Musik der Barmherzigen Plateausohlen passende Bilder wie Blümchen auf eine Leinwand“, erklärt Schu. Beim „Premabüba“ werden dann, passend zum Motto „Disco Inferno“, Fotos des Clubs „Studio 54“ und von Bands wie den Rolling Stones zu sehen sein. Auch Schnappschüsse vom Publikum sollen Teil der Deko werden.

Im Foyer West verbreiten Luftballons und große Blumen Flower-Power-Stimmung. Technik-Freaks sollen dagegen in der SR 1-Disco im Saal West auf ihre Kosten kommen. Neben einem neuen Lichtkonzept erwartet die Gäste dort eine riesige Leinwand. Im mit Stoff abgehängten Saal bildet eine runde Traverse über der Tanzfläche, an der zahlreiche Scheinwerfer hängen, das Herzstück des Deko-Konzepts. Eine Besonderheit bietet der Saal Ost: Am Donnerstag sollen in der „SR 1 Lounge“ kleine Liegewiesen mit Kissen zum Entspannen einladen. „Am Samstag wird der Bereich dann zum Tanztempel“, so Schu.

Wenn die Vorbereitungen abgeschlossen sind, haben die Helfer acht Theken mit einer Gesamtlänge von rund 115 Metern aufgebaut. Neben den üblichen Getränken gibt es an jeweils drei Standorten zudem Cocktails und Snacks sowie eine Café-Lounge. mv
 

Auf einen Blick

„Weiberfaasenacht“: Donnerstag, 27. Februar, 20 Uhr, Congresshalle Saarbrücken.„Premabüba“: Samstag, 1. März, 20 Uhr, Congresshalle Saarbrücken. Eintritt: jeweils 17 Euro plus Gebühren (Vorverkauf), 20 Euro (Abendkasse). Tickets unter Tel. (06 81) 4 18 00. mv
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein