A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Fauler Zauber: Angebliche Wunderheilerin bringt Frauen um 15.000 Euro

Saarlouis. Wunder unter dem Kopfkissen? Von wegen! Vielmehr ein böses Erwachen hat sich bei drei Frauen aus dem Landkreis Saarlouis eingestellt, nachdem sie erkannten, dass sie Betrügerinnen auf den Leim gegangen sind.

Wie die Polizei mitteilt, ging eine Weißrussin (38) immer mit folgender Masche vor: Sie sprach gezielt ältere Frauen aus der ehemaligen Sowjetunion an und erzählte ihnen, sie sei eine Heilerin. Wie durch Zufall traf  während des Gesprächs eine Komplizin (51) der Frau ein, welche die Heilerin in den höchsten Tönen lobte, da sie ihr oder ihrer Familie bereits geholfen hätte, einen Fluch aufzuheben. Nun gab sie vor, erneut ihre Hilfe zu benötigen. Dabei übergab die Mittäterin der Heilerin Bargeld und Wertsachen, die dann in ein Tuch eingewickelt und dann hinter dem Rücken der Komplizin "gesegnet" wurde. Sie bekam dann das Tuch wieder mit der Anweisung, es sieben Tage unter ihr Kopfkissen zu legen, ohne es zu öffnen.

Besonders praktisch für die Betrügerinnen: Gleichzeitig erkannten sie bei ihren Gesprächspartnerinnen ebenfalls, dass auf ihnen ein Fluch lastete. So überzeugten sie sie, ebenfalls Bargeld und Schmuck in ein Tuch einzuwickeln. In Einzelfällen gingen die Opfer sogar nach Hause, um Schmuck zu holen oder zur Bank, um Geld abzuheben.  Nach dem Ritual hinter dem Rücken der Opfer bekamen diese wieder das Tuch ausgehändigt, erneut mit der Anweisung, es unters Kopfkissen zu legen und es eine Woche lang auf gar keinen Fall zu öffnen. 



Nach sieben Tagen kam dann das böse Erwachen: In einem präparierten, identischen Tuch waren Papierschnitzen und Steine eingewickelt. Die Betrügerinnen hatten nämlich das echte Tuch mit dem Geld bei der Segnung hinter dem Rücken der Opfer mit dem anderen ausgetauscht. So prellten sie die Opfer um insgesamt 15.000 Euro.

Die selbsternannte Heilerin wird mit Haftbefehl gesucht. Hinweise an Tel. 06831 9770.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein