L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Fehlende Kühlung: Saarbahn ging in die Knie

Wegen Überhitzung ist die Saarbahn am vergangenen Sonntag (19.08.2012) einige Stunden ausgefallen.

Wegen Überhitzung ist die Saarbahn am vergangenen Sonntag (19.08.2012) einige Stunden ausgefallen.

Saarbrücken. Wegen der großen Hitze sind am Sonntag drei Züge liegen geblieben und mussten abgeschleppt werden. Das führte nach Angaben von Saarbahn-Geschäftsführer Norbert Reuter zwischen 15.30 und etwa 17 Uhr zu verschiedenen Ausfällen und Verspätungen, weil auch andere Züge nicht mehr durchkamen.

Reuter erläuterte gestern den technischen Hintergrund für die Ausfälle: Die Saarbahn fährt im Stadtgebiet und bis ins Köllertal mit 750 Volt Gleichstrom, ab Brebach bis Saargemünd jedoch – auf der Bundesbahnstrecke – mit 15 000 Volt Wechselstrom. Der Systemwechsel erfolge zwischen dem Haltepunkt Römerkastell und Brebach. Als die Züge nun in den 15 000-Volt-Bereich einfuhren, seien sie stehen geblieben, weil die Wechselstromanlage überhitzt gewesen sei. Eigentlich verfügten die Züge über die notwendige Kühlung, doch die sei sehr laut. Und insbesondere dort, wo die Züge länger halten, habe es schon in den Anfängen des Saarbahnverkehrs Beschwerden von Anwohnern gegeben – insbesondere am Römerkastell. Daher habe die Saarbahn-Gesellschaft damals überprüft, ob diese Kühlung überhaupt notwendig sei und hatte sie vor über zehn Jahren abgeschaltet. Das habe funktioniert.

Nur am Sonntag sei es zu heiß gewesen, so dass die Züge abgeschleppt und heruntergekühlt werden mussten, bis sie wieder fahrbereit waren. Reuter sagte, als Konsequenz aus diesem Vorfall werde das Unternehmen in alle Züge eine Schaltung einbauen, die ab 35 Grad Celsius die Kühlung des Antriebs automatisch wieder zuschalte. Am Sonntag seien nach den ersten Ausfällen bei den verbliebenen Zügen die Schutzbleche vor den Kühlern abmontiert worden, um so die Luftzufuhr zu verbessern, was auch erfolgreich gewesen sei. Die Ausfälle am Sonntag hatten auch Fußballfans zu spüren bekommen, die auf ihrer Fahrt zum Pokalspiel des 1. FC Saarbrücken die Saarbahn nutzen wollten. Nach Spielende, so Reuther, sei die Saarbahn wieder im normalen Takt gefahren.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein