A62 Landstuhl Richtung Nonnweiler Parkplatz Sötern Parkplatz geschlossen, gesperrt für LKW bis 24.08.2017 07:00 Uhr ab 22.08.2017, 17:00 Uhr (22.08.2017, 14:28)

A62

Priorität: Dringend

17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ferienpark-Eröffnung: Kommunalpolitiker-Ärger über ausbleibende Einladung

Ferienpark-Baustelle am Bostalsee. (Archivbild)

Ferienpark-Baustelle am Bostalsee. (Archivbild)

Mitglieder des Kreistags in St. Wendel und des Nohfelder Gemeinderats sind sauer. Sie haben sich jahrelang für einen Ferienpark am Bostalsee stark gemacht. Und jetzt sollen sie bei der offiziellen Eröffnungsfeier des Betreibers Center- Parcs an diesem Samstag außen vor bleiben. Die ersten Urlauber werden am Montag, 1. Juli, erwartet. Dieser fraktionsübergreifende Ärger brodelt nicht nur hinter den Kulissen, sondern beschäftigt mittlerweile auch die Öffentlichkeit.

So ärgert sich zum Beispiel Eckhard Heylmann, SPD-Fraktionschef im Nohfelder Gemeinderat. „Es wurden Einladungen versandt, aber offensichtlich nicht alle eingeladen. Das ist kein Zeichen der Wertschätzung“, urteilt der Kommunalpolitiker. Selbst Aufsichtsratsmitglieder der Projektgesellschaft Bostalsee (PGB), die für die Infrastruktur des Ferienpark-Geländes verantwortlich ist, seien leer ausgegangen, wie Heylmann anfänglich auch.

CDU-Fraktionschef Michael Dietz ist seiner Meinung: „Ich habe beim besten Willen kein Verständnis dafür.“ Langjährige Gemeinderäte, die über zehn Jahre und länger das Projekt begleitet hätten, seien jetzt nicht dabei, wenn der Park offiziell an den Start geht. Ohne deren politisches Engagement würde es seiner Ansicht nach heute dort keinen Ferienpark geben.

Woran liegt’s dann, dass die Center-Parcs-Konzernzentrale selektiv nach für viele hier vor Ort nicht nachzuvollziehenden Kriterien einige Politiker auf die Gästeliste setzte, andere ausließ? An der Zuarbeit der Projektgesellschaft jedenfalls nicht, versichert deren Geschäftsfüherin Petra Kutsch: „Wir haben Center-Parcs eine Liste mit den Vertretern zugesandt, die wir zum Spatenstich eingeladen hatten“ – aktualisiert und ergänzt um jene, die in verschiedenen Gremien neu hinzukamen. Unter ihnen die komplette Riege des St. Wendeler Kreistags (27 Mitglieder) und Gemeinderats (33) aus Nohfelden. Beeinflusst habe die PGB die tatsächliche Einladung nicht. Schließlich sei Center- Parcs als Betreiber am Sonnabend alleiniger Gastgeber.

Nohfeldens Bürgermeister Andreas Veit (CDU), der nach eigenen Angaben seit Ende Mai seine Einladung hat, ergänzt allerdings, dass die Projektgesellschaft nochmals telefonisch interveniert habe, als der Ärger bei jenen Kommunalpolitikern immer heftiger wurde, die sich benachteiligt fühlen. Mitte vergangener Woche trudelten dann per E-Mail Nachzügler- Einladungen ein, jedoch nur bei einigen, unter ihnen Eckhard Heylmann und Michael Dietz. Während Werner Wilhelm von der CDU-Kreistagsfraktion frühzeitig eingeladen worden war, erreichte SPDFraktionschef und PGB-Aufsichtsratsmitglied Magnus Jung vor einer Woche die Einladung.

Unterdessen verteidigt Center- Parcs die Handhabe. Die Kölner Pressesprecherin Sabine Huber: „Da uns bewusst ist, dass wir aufgrund begrenzter Kapazitäten nicht alle Interessenten einladen konnten, die uns auf dem Weg bis zum fertigen Park begleitet haben, haben wir uns entschieden, am 15. September einen Tag der offenen Tür zu veranstalten.“ Dieser Termin bleibe nach dem Politiker-Protest nicht der einzige. Nach SZ-Anfrage kündigt Huber an: „Aus diesem Grund haben wir heute entschieden, einen weiteren Termin für Gemeinderat und Kreistag sowie für weitere Interessenten aus der lokalen Politik möglich zu machen.“ Das Datum werde später festgelegt.

Bostalsee-Ferienpark-Chefin Esther Puma ist um Schadensbegrenzung bemüht: „Wir haben wegen der begrenzten Platzverhältnisse aus allen am Ferienpark beteiligten Bereichen Vertreter eingeladen. Als Zeichen unserer Wertschätzung bieten wir am 15. September einen Tag der offenen Tür, um hinter die Kulissen blicken zu können. Das ist uns wichtig.“

Doch das reicht einigen Gemeinderäten nicht. Dietz dazu: „Ich werde Center-Parcs meine begründete Absage mitteilen“, auch aus Solidarität mit den Kollegen des Gremiums. So hält es auch Heylmann. Zudem befasst sich der Gemeinderat morgen während seiner Sitzung damit.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein