A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Feuer-Alarm: Zweimal Brandstiftung in der Völklinger Innenstadt

Die Feuerwehr hatte am Wochenende in Völklingen viel zu tun.

Die Feuerwehr hatte am Wochenende in Völklingen viel zu tun.

Gleich zweimal binnen knapp 15 Minuten musste am Freitagabend die Völklinger Feuerwehr zu Bränden in der Innenstadt ausrücken. Die Wehrleute hatten die Flammen rasch im Griff; verletzt wurde niemand, die Schäden hielten sich in Grenzen. Die Brandermittler der Polizei in Saarbrücken gehen davon aus, dass Brandstiftung im Spiel war.

Völklingen. Am Freitagabend um genau 22.17 Uhr ging der Alarm bei der Völklinger Polizei ein: Brand in einem Wohnhaus am Alten Markt. Feuerwehr, Deutsches Rotes Kreuz und Polizei rückten aus, wobei außer den örtlichen Beamten auch Spezialisten der Kriminalpolizeidirektion Saarbrücken zum Einsatzort eilten: Sie haben die Federführung bei allen Brand-Ermittlungen im Lande.

Sachschaden: 10.000 Euro
Das Feuer, so berichteten die Saarbrücker Kriminalbeamten, war in einem frei zugänglichen Abstellraum ausgebrochen. Nach ersten Ermittlungen wurden in dem Abstellraum gelagertes Holz und Sperrmüll in Brand gesteckt. Um die Löscharbeiten kümmerte sich die Freiwillige Feuerwehr Völklingen. Alle Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen.

Der Sachschaden wird derzeit auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Von der Völklinger Polizei war auf Nachfrage ergänzend zu hören, dass die anfängliche Rauchbelastung im Gebäude bereits in der Nacht so weit wieder abgeklungen war, dass die Bewohner zurückkehren konnten. Theoretisch – tatsächlich musste zunächst aber der Strom ausgeschaltet bleiben, weil ein Kabel durch die Hitze beschädigt worden war.  Das Haus am Alten Markt gehörte übrigens zu den drei Völklinger Gebäuden, die in der katastrophalen Völklinger Brandnacht vom 5. August 2007 in Flammen standen (siehe „Rückschau“).

Zweiter Alarm wenige Minuten später

Nur 13 Minuten später, um 22.30 Uhr, kam der zweite Alarm: Brand in der Hofstattstraße. Als die Völklinger Polizei drei Minuten später an unweit der Poststraße gelegenen Wohnhaus eintraf, hatte ein Feuerwehrmann – er war gemeinsam mit Oberbürgermeister Klaus Lorig, dem Chef der Wehr, zuerst am Ort – bereits das Wichtigste erledigt: Er hatte den Kinderwagen, der lichterloh brennend vor dem Haus stand, bereits mit einem Pulverlöscher abgelöscht.

Im Haus selbst brannte nichts, es waren auch keine Rauchschäden zu verzeichnen; die dort lebende vierköpfige Familie blieb unverletzt. Jedoch, so berichtet die Polizei, erlitt die 22-jährige Eigentümerin des Kinderwagens beim Anblick der ausgebrannten Überreste einen Schock. Deshalb wurde sie vorsorglich ins Saarbrücker Winterbergklinikum gebracht. Ihre drei kleinen Kinder, darunter ein Baby, begleiteten – unversehrt – ihre Mutter im Krankenwagen.

Die Brandursachen sind noch nicht ermittelt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und hält einen Zusammenhang zwischen den beiden Bränden für wahrscheinlich.

Rückschau

Drei Wohnhäuser brannten in Völklingen in der Nacht zum 5. August 2007. Feueralarm gab es zuerst in Wehrden, in der Ludweiler Straße, dann in der Innenstadt, am Alten Markt und in der Bismarckstraße. 22 Menschen mussten aus ihren Häusern flüchten, zwölf Personen erlitten Rauchgasvergiftungen. Ursache in allen drei Fällen: Brandstiftung. Vermutlich war überall derselbe Täter am Werk – gefunden wurde er bis heute nicht. red




Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein