A1 Trier Richtung Saarbrücken Zwischen AS Nonnweiler-Braunshausen und Parkplatz Kastel Gefahr durch defektes Fahrzeug, linker Fahrstreifen blockiert (05:59)

A1

Priorität: Sehr dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Feuer-Drama in der Silvesternacht in Völklingen

Um genau 0.18 Uhr endeten für die Völklinger Feuerwehrfrauen und -männer jäh die Silvesterfeierlichkeiten – eine arbeitsreiche Nacht begann. In der Karl-Janssen-Straße brannte es in einem Altbau, dichter Qualm drang bei Eintreffen der Wehr aus den Fenstern im dritten Stock. Zwei Menschen waren in Lebensgefahr: Eine schwangere Frau und ihr Mann mussten über die Drehleiter gerettet werden – im Gebäudeinnern hatte der beißende Rauch jede Fluchtmöglichkeit vereitelt. Die Frau wurde leicht verletzt, der Mann erlitt eine schwere Rauchgasvergiftung, sagte später Oliver Reichert, Sprecher des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Die Verletzten wurden per Rettungswagen in Kliniken gebracht.

Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig. Denn das Feuer hatte in dem Altbau auch den Holzboden und die Dachkonstruktion in Mitleidenschaft gezogen. So bat die Feuerwehr noch in der Nacht einen Baufachberater des Technischen Hilfswerks (THW) um ein Gutachten zur Einsturzgefährdung. Nach Auskunft eines Feuerwehrsprechers waren die Löscharbeiten im Dachbereich auch deshalb kompliziert, weil eine Photovoltaikanlage auf dem Dach den Zugang zu Glutnestern erschwert habe.

Die Feuerwehr Völklingen war mit mehreren Löschbezirken bis zum Morgen vor Ort. Sie hatte in der Akutphase des Feuers bis zu vier Angriffstrupps zeitgleich unter schwerem Atemschutz im Einsatz.

Das Haus ist unbewohnbar, es ist vorerst abgesperrt. Ein Mann wurde von der Polizei zu Verwandten nach Burbach gebracht, er braucht kurzzeitig eine neue Bleibe. Brandermittler der Polizei suchten nach Spuren, um die Brandursache zu klären. Erste Ergebnisse lagen am Freitagnachmittag vor: Es gebe keinerlei Hinweis auf Brandstiftung, hieß es beim zuständigen Kriminaldauerdienst in Saarbrücken; Spekulationen über einen möglichen fremdenfeindlichen Hintergrund – im Haus wohnen Völklinger mit Zuwanderungs-Hintergrund, im Erdgeschoss liegt ein türkisches Lokal – seien haltlos. Den Brandherd haben die Experten in der Küche der betroffenen Wohnung ausgemacht, Brandursache sei „fahrlässiger Umgang mit Feuer“. Details dazu müsse man noch klären. Silvesterfeuerwerk, in einer anderen Wohnung des Hauses abgebrannt, komme eventuell als Brand-Auslöser in Frage, es gebe aber auch andere Möglichkeiten. Augenzeugen hatten von einem Knall vor Ausbruch des Feuers berichtet.

Die Karl-Janssen-Straße bleibt nach Auskunft der Völklinger Polizei vorerst zwischen dem Stadtbad und der Moltkestraße voll gesperrt. Mindestens bis zum Samstag, vielleicht länger – der Eigentümer des Brand-Hauses müsse zunächst Sicherungsmaßnahmen am Dach veranlassen, hieß es. Und es sei offen, wie rasch eine Fachfirma dafür zur Verfügung stehe und wie lange sie für die Arbeiten brauchen werde.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein