A6 Metz/Saarbrücken - Kaiserslautern Zwischen AS Saarbrücken-Fechingen und AS Sankt Ingbert-West in beiden Richtungen Vollsperrung Derzeit Rückstau A6 in FR Saarbrücken bis in Höhe AS Rohrbach; auf der A620 in FR A6 Mannheim bis AS Saarbrücken-Gersweiler. Die Polizei bittet den Bereich weiträumig zu umfahren. (15:30)

A6

Priorität: Sehr dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Feuer in Garage verschont das Wohnhaus

Ein bisschen Rauch ist noch zu erkennen, der aus der Garage eines Wohnhauses in Bliesen steigt. Dort war ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr war rasch vor Ort. Foto: Feuerwehr/Schäfer

Ein bisschen Rauch ist noch zu erkennen, der aus der Garage eines Wohnhauses in Bliesen steigt. Dort war ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr war rasch vor Ort. Foto: Feuerwehr/Schäfer

Niemand ist verletzt. Das ist die gute Nachricht nach einem Brand am Pfingstsonntag in der Bliesener Burgstraße. Gegen 16.20 Uhr wurde der Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg ein Brand in einem Wohnhaus im St. Wendeler Stadtteil gemeldet. Ob sich noch Personen im Haus befanden – dazu konnte der Anrufer keine Angaben machen.

Wie Feuerwehr-Sprecher Dirk Schäfer berichtet, rückten kurz nach der Alarmierung die ersten Feuerwehrleute zur Brandstelle aus. Rauch stieg aus dem hinteren Bereich einer Garage eines Einfamilienhauses. Während sich Helfer mit Atemschutzgeräten um das Feuer kümmerten, suchten ihre Kollegen das Haus nach Bewohnern ab. Sie konnten niemanden finden. „Außerdem ergab die Erkundung, dass sich das Feuer auf den Außenbereich beschränkt hatte“, erklärt Schäfer. Die Feuerwehrleute konnten den Brand rasch löschen. Im Anschluss daran suchten sie den Bereich, in dem das Feuer ausgebrochen war, mit einer Wärmebildkamera ab, um so versteckte Glutnester aufzuspüren. Wie hoch der Schaden ist und wie es zu dem Brand kam, ist noch nicht bekannt. Laut Schäfer hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

„Dass ein größerer Schaden verhindert wurde, ist dem glücklichen Umstand zu verdanken, dass das Feuer frühzeitig entdeckt wurde und die Feuerwehr schnell den Brand löschen konnte“, lautet das Fazit des Feuerwehrsprechers.

Die Rettungskräfte waren rund eine Stunde beschäftigt. Im Einsatz waren: Löschbezirke Bliesen , Winterbach, St. Wendel-Kernstadt, der Notarzt und ein Rettungswagen des DRK aus St. Wendel, ein Rettungswagen von der Rettungswache Türkismühle sowie die Polizei St. Wendel und der Kriminaldienst.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein