B41 Saarbrücken Richtung Idar-Oberstein Zwischen Einmündung Dudweiler-Landstraße und Autobahnauffahrt Anschluss A623 Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (23.08.2017, 23:45)

B41

Priorität: Sehr dringend

17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Fit werden für die Straße: Fahrschüler üben im Simulator

Diese Autofahrt wird Annika Forsch so schnell nicht vergessen. Die Sulzbacherin steigt in den Kleinwagen , dann beginnt die Alkoholtour mit rund 1,6 Promille. Vor ihr verschwimmt die Fahrbahn, sie kann die Spur nicht mehr halten. Bäume am Wegesrand werden zu lebensgefährlichen Hindernissen. Auch bei der Geschwindigkeit verschätzt sie sich immer wieder. Das Auto hat sie nicht mehr sicher im Griff. Doch zum Glück ist das alles hier keine Realität. Annika Forsch ist froh, dass ihr „Alkoholtrip“ nach rund fünf Minuten „endlich“ vorbei ist.

„Ich wäre so niemals in ein echtes Auto gestiegen, fahre immer nur mit null Promille“, versichert sie. „Trotzdem war das hier eine sehr eindrucksvolle Erfahrung. Ich hätte nicht gedacht, dass Alkohol am Steuer so wirkt und die Fahrt im Simulator so realistisch sein kann.“ Um unter möglichst „realistischen Bedingungen“ üben zu können hat Ferdinand Ronsdorf einen speziellen Kleinwagen aufgebaut. Die Führerscheinanwärter der Fahrschule Lindemann sollen so mit modernsten Vorrausetzungen, neben dem üblichen vorgeschriebenen Theorie- und Praxisunterricht, fit für die Prüfung und den Straßenverkehr gemacht werden. Damit das gelingt, parkt nun ein echter Smart in den neu eröffneten Räumen der Fahrschule in der Sulzbachtalstraße in Sulzbach . Der Kleinwagen ist vollgestopft mit modernster Technik, ein ganzer PC ist zur Steuerung verbaut. Drei große Monitore schaffen rund um die Windschutzscheibe ein Verkehrspanorama. „Wir können verschiedene Situationen, wie zum Beispiel das Fahren auf Eis- und Schnee oder unter Alkoholeinfluss, realistisch einstellen“, erklärt Fahrlehrerin Sarah Ronsdorf. Das nutzt auch Paula Schacke, 17, gerne. Nach ihren ersten acht Fahrstunden im „richtigen Auto“ steigt die Friedrichsthalerin für eine Fahrt unter Winterbedingungen in den Simulator ein: „Es war eine gute Erfahrung, ungewohnt. Aber ich denke, es bringt schon recht viel, damit zu üben.“ Um die moderne Ausbildungsmöglichkeit anbieten zu können, musste die Fahrschule Lindemann neben ihren Räumen in Altenwald eine Zweigstelle in den größeren Räumen in der Sulzbachtalstraße 69 eröffnen. Das freut vor allem auch die Verantwortlichen im Rathaus der Salzstadt, denn so wurde wieder ein Leerstand in bester Innenstadtlage beseitigt. Vom neuen Standort war Ferdinand Ronsdorf direkt begeistert: „Das Lage hier ist perfekt: Rund 100 Quadratmeter in der absoluten Mitte von Sulzbach , besser könnte es für uns nicht sein. Alles ist für unsere Fahrschüler bequem auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, und wir tragen jetzt auch dazu bei, die Innenstadt weiter zu beleben.“ Dabei ist es für Fahrschule und die Stadt Sulzbach eine gegenseitige Gewinnsituation. Denn das nun „belebte“ Ladenlokal fällt ins Fördergebiet für die Sulzbachtalstraße 38 bis 122 der Sulzbacher Gewerbeansiedlungs-Gesellschaft (SGA) zur Beseitigung von Leerständen in der Innenstadt besagt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein