A623 Friedrichsthal Richtung Saarbrücken Zwischen AS Saarbrücken-Herrensohr und Einmündung Rodenhof Bauarbeiten, linker Fahrstreifen gesperrt, Stau zu erwarten bis 19.10.2017 05:00 Uhr (17.10.2017, 16:49)

A623

Priorität: Dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Flüchtlinge nehmen Studium an Saar-Uni auf

Symbolfoto.

Symbolfoto.

13 von 35 Flüchtlingen, die vor knapp drei Wochen an einem Eingangstest für Flüchtlinge ohne Papiere der Saar-Uni teilgenommen haben, können ab November einen einjährigen Deutschkurs des Studienkollegs besuchen. Zwar haben nur sieben Flüchtlinge den Test bestanden, aber: „Bei weiteren Teilnehmern haben wir ausreichende Grundlagen gesehen, den Test nach einem Auffrischungskurs in einem zweiten Anlauf zu bestehen“, erklärt Unipräsident Volker Linneweber . In dem Eingangstest wurden vor allem Mathekenntnisse der Teilnehmer auf Abiturniveau abgefragt. „Das Ergebnis zeigt, dass der Test differenziert“, bewertet der Unipräsident die eher geringe Erfolgsquote. Da die Themen erst kurz zuvor bekanntgegeben wurden, hätten die Teilnehmer nur wenig Zeit zur Vorbereitung gehabt, so Linneweber. „Dass dennoch einige den Test geschafft haben, finde ich daher beachtlich.“

Der syrische Flüchtling Alaa Aldden Sharshara ist einer der sieben Teilnehmer, die den Test bestanden haben. Damit hat er die Zugangsberechtigung für ein technisches oder naturwissenschaftliches, zulassungsfreies Fach an der Saar-Uni erworben. „Ich freue mich riesig“, sagt er. „Hätte ich nicht bestanden, hätte ich's beim nächsten Mal wieder probiert.“ Der 25-Jährige hat in Damaskus Informatik studiert. Mit dem Programm der Uni hofft er, in zwei Semestern so gut Deutsch zu sprechen, dass er sein Studium fortsetzen kann. Um es finanzieren zu können, sucht Sharshara noch einen Nebenjob. Als Student der Saar-Uni darf er nun auch Bafög beantragen.

Neben Deutschkursen bietet die Saar-Uni auch Vorlesungen auf Englisch für Flüchtlinge an. Den Anfang macht im November „Programmieren für Ingenieure“ von Andreas Zeller. Finanziert wird das Programm mit Spenden aus der Wirtschaft. Der nächste Eingangstest für Flüchtlinge soll im Februar stattfinden.

 

Zum Thema:
Zum Wintersemester haben 63 der 268 in der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) organisierten Unis Programme für Flüchtlinge aufgelegt. Das geht aus einer Liste der Uni Greifswald hervor. Die Mehrzahl der Unis lässt Flüchtlinge als Gasthörer zu. Für ein reguläres Studium müssen sie dagegen meist sehr gute Deutschkenntnisse und eine Hochschulzugangsberechtigung nachweisen. Außer im Saarland können Flüchtlinge auch in Niedersachsen fehlende Zeugnisse durch eine Aufnahmeprüfung kompensieren. red
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein