B41 Saarbrücken Richtung Idar-Oberstein Einmündung Rodenhof Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn totes Wildschwein rechte Fahrspur (20:32)

B41

Priorität: Sehr dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Flugplatzfest in Düren ist der Auftakt für den World Cup der Fallschirmspringer

Nachrichten aus der Region Saarlouis.

Nachrichten aus der Region Saarlouis.

Düren. Tief und grau hingen die Wolken am Sonntagmittag über dem Flugplatz Düren. Deren Untergrenze lag zwischen 1000 und 2000 Fuß, teilte der Tower mit. Das war etwa eine Höhe von 350 bis 660 Metern über dem Platz. Weiter oben schien die Sonne an einem blauen Himmel, während die Besucher des Dürener Flugplatzfestes mit Jacken und Schirmen kamen. Trotzdem lockte der zweite Tag noch eine stattliche Anzahl von Menschen an. Die Attraktion waren vor allem die Übungssprünge für die in dieser Woche beginnende Europameisterschaft und den World-Cup. Die Flugplatzhallen standen am Sonntag leer, denn die sportlichen Maschinen waren im Wartebereich aufgestellt, für Flüge über den Platz und das Saartal. Ein Ultraleichtflieger rollte mit zwei Mann Besatzung zur Startbahn, vorne nur der Windschutz, hinten die Kanister mit Treibstoff. Groß und wuchtig sind die zweimotorigen Absetzmaschinen für die Fallschirmsprünge.

In rund zehn Minuten bringen sie 15 Personen auf 4000 Meter. Im Vergleich dazu wirkten die Ultraleichtflieger und die Motorsegler filigran. Am Samstagnachmittag eröffnete Landrätin Monika Bachmann das Flugplatzfest. Zu diesem Anlass wurde auch die „Fliegerklause“ neu eröffnet, weiß und tiefrot gestrichen. Aus der breiten Fensterfront oder von der Terrasse bietet sie einen prächtigen Ausblick auf das Fluggeschehen. „Jetzt muss er aber langsam bremsen“, kommentierte ein Zuschauer den Anflug eines Springers. Wenig später bekam ein Tandemsprung nach der glücklichen Landung Applaus vom Publikum.

Ernst wird es für die Teams aus 20 Nationen ab Dienstagmorgen. Springer aus Australien sind dabei, aus Russland, Zypern und Norwegen. Bis Samstag, 6. August, kämpfen sie im freien Fall um Punkte. Am Dienstag um 18 Uhr ist die offizielle Eröffnung von EM und World-Cup auf dem Kleinen Markt in Saarlouis. Mit Absprüngen der Bundespolizei. Bei schlechtem Wetter verläuft der Wettkampf etwas anders. „Dann springen wir abends länger und morgens früher", erklärt Helmut Bastuck, Geschäftsführer des Deutschen Fallschirmverbandes.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein