A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis Zwischen AS Saarbrücken-Klarenthal und AS Völklingen Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle, Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (05:32)

A620

Priorität: Sehr dringend

16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Flutlicht macht schlapp: Eppelborn gegen 1. FCS abgebrochen

Nur eine Halbzeit konnte beim Testspiel des FV Eppelborn gegen den 1. FC Saarbrücken gekickt werden. Im Illtalstadion machte die Flutlichtanlage schlapp. Die zweite Halbzeit fiel aus - Eppelborn führte 2:1.

Eppelborn. Eigentlich hatte Dieter Ferner, Trainer des 1.FC Saarbrücken, in der Halbzeit gute Gründe gehabt, wenn bei ihm die Sicherungen rausgeflogen wären. Doch nicht der ehemalige B-Nationalspieler verlor die Fassung, sondern im Schaltkasten der Flutlichtanlage im Illtal-Stadion flog die Hauptsicherung raus. Das Spielfeld war plötzlich stockdunkel, im Vereinsheim gingen die Lichter nach kurzer Unterbrechung wieder an, so dass dort keine Verunsicherung bei den Besuchern aufkam. Eppelborn führte 2:1, aber zufrieden war keiner mit dem frühen Abbruch der Begegnung. Die Gäste aus der Landeshauptstadt gingen früh durch Caner Metin in Führung, der Fünfte der Verbandsliga glich durch Thorsten Quack in der 22. Minute aus. Kurz vor dem Pausenpfiff glückte Patrick Beia die Führung für den Sechstligisten.

Der FCS setzte in der ersten Hälfte Spieler ein, die sich eigentlich für einen Stammplatz hätten empfehlen sollen. "Man hat deutlich gesehen, dass die, die hintendran stehen und Ansprüche auf die Startformation stellen, noch nicht so weit sind", war Dieter Ferner nicht einverstanden mit dem Stand beim Abbruch. Im zweiten Durchgang sollte die Mannschaft spielen, die für das Oberliga-Punktspiel gegen Hasborn von Anfang an erwartet wird. FVE-Trainer Helmut Berg bescheinigte seinem Team eine gute taktische Leistung und sah die Pausenführung durchaus als verdient an.

"Wir haben uns Chancen erarbeitet, haben zwei davon genutzt. Mit der ersten Hälfte bin ich zufrieden. Wir mussten auf Christian Quack (erkrankt) und Carsten Hoffmann (Oberschenkel) verzichten. Wir hätten gerne zu Ende gespielt." Allerdings hatte Berg nur zwei einsatzfähige Feldspieler auf der Bank, denn auch Jochen Meiser hätte eher ins Bett als auf die Bank gehört.

Der FV Eppelborn testet heute Abend um 19 Uhr an gleicher Stelle gegen den Landesligisten SV Thalexweiler. Hoffentlich hält das Flutlicht dann länger als 47 Minuten. hfr

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein