B423 Homburg Richtung Habkirchen Zwischen AS Einöd und Einmündung L212 ein Fahrstreifen blockiert, Unfall (15:41)

B423

Priorität: Dringend

17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Fotos: Ausgelassene Stimmung im Festzelt Bous

Freitagabend, das Zelt ist voll. Zum zwölften Mal geht das Bouser Oktoberfest in ein dreitägiges Programm. Am Ende dürften es um die 6500 Besucher sein, schätzt Rainer Laschet zwischen den ersten Auftritten. Am Sonntagnachmittag erhöht er auf um die 7000. „Samstag war der Wahnsinn“, sagte Laschet, der von Freitag bis Sonntag die Abläufe im Zelt am Einkaufscenter, EKC, maßgeblich im Laufen hielt. Dazu gehörten zwei ausverkaufte Abende mit Musikgruppen. Nach zwei Tagen Party waren am Sonntag Kinder und Familien die Hauptpersonen. Bei blauem Himmel und Sonnenschein füllte sich der Biergarten vor dem Zelt, die Spielangebote wurden eifrig genutzt. EKC sowie angrenzende Märkten boten einen verkaufsoffenen Sonntagnachmittag. Im Zelt fand bei Kaffee, Kuchen und Musik die Ehrung von 181 Personen aus 15 Bouser Vereinen statt. Noch nicht geklärt ist die Nachfolge von Oktoberfest-Madl Myriam Mergen. „Wir haben eine Handvoll Kandidatinnen in der engeren Wahl“, sagte Laschet am Sonntag. Aber ein konkretes Ergebnis gebe es erst zum Oktoberfest 2016.

Derweil musste die Polizei am Wochenende mehrfach bei Schlägereien einschreiten. Eine 31 Jahre alte Frau aus Püttlingen wollte auf dem Parkplatz einen Streit schlichten. Dabei erhielt sie von einem der Beteiligten einen Faustschlag ins Gesicht. Ebenfalls einen Streit schlichten wollte ein 36-jähriger Mann aus Wadgassen, der beobachtet hatte, wie ein junger Mann seine Begleiterin wegschubste. Auch wurden mehrere Anzeigen gegen Mitarbeiter der Security erstattet.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein