A620 Saarlouis - Saarbrücken Zwischen AS Saarbrücken-Luisenbrücke und AS Saarbrücken-Bismarckbrücke in beiden Richtungen mit Hochwasser ist zu rechnen Eine Einrichtung der Hochwasserumfahrung auf der A 620 für den späten Nachmittag/ Abend kann zur Zeit nicht ausgeschlossen werden. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, ihre Fahrzeuge vorsorglich nicht im Umfahrungsbereich/ Gefährdungsbereich abzustellen und die mögliche Sperrung in die Fahrzeit einzuberechnen. (16:21)

A620

Priorität: Dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Fotos: Saarbrücker Rathaus war fest in Narrenhand

Saarbrücken. Schließlich landete der Schlüssel zum Saarbrücker Rathaus am Fastnachtssamstag doch in den Händen der Narren. Nach einer letzten Schunkelrunde auf der Rathaustreppe gaben Oberbürgermeisterin Charlotte Britz und ihr Verbündeter Gilbert Schuh, Bürgermeister aus dem französischen Morsbach und Britz’ Stellverterter im Eurodistrict, auf. Sie überließen das umkämpfte Machtsymbol dem Anführer des Saarbrücker Narrensturms: Es ist der von der Narrenrunde gewählten Ehrenringträger Achim Pitz von der Burbacher Karnevalsgesellschaft „Mir sin do“. Die MSD feiert das närrischste aller Jubiläen, wird elf Mal elf Jahre alt. Britz gab sich erst überrascht: „Guten Morgen, was ist hier los, was für’n Gedränge riesengroß, der Anblick lässt mich ja erstarre, da steh’n ja wirklich lauter Narre. Mitten drin der Achim Pitz, dass ist doch wohl der größte Witz. Der Dummschwätzer vom Donnerstag mit seinem frechen Zungenschlag will wirklich in mein Rathaus rein, nein, das darf und kann nicht sein.“ Schuhs Vorschlag klang verlockend, fiel aber durch: „Verlasst den Platz, dieses Rondell. Charlotte wird euch ganz lieb winken, und ihr geht einfach einen trinken.“ Pitz forderte: „Hör auf, an deinem Stuhl zu kleben, heb die Händ’, tu dich ergeben, dir nutzt keine Gegenwehr, gib uns jetzt das Rathaus her.“

Britz und Schuh wieder als nationale Symbolfiguren

Wie am Fetten Donnerstag waren Britz und Schuh wieder als nationale Symbolfiguren erschienen: Der Franzose als deutscher Michel, die Saarbrückerin als französische Marianne. So könnten sie sich auch auf europäischem Parkett sehen lassen, meinten beide im Rathausfestsaal wenige Minuten vor dem Narrenansturm.

Die von den Fastnachtern bereits umzingelte Charlotte Britz ulkte in Anspielung auf das Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staats-Chef Nicolas Sarkozy beim EU-Gipfel vor gut einem Monat: „Wir sehen allemal besser als Sarkozy und Merkel aus.“

Rathausschlüssel wieder heil

Der weiße Rathausschlüssel, um den symbolisch gerungen wurde, war übrigens wieder heil. Keine Spur von der Bruchstelle. Das gute Stück war bei der Übergabeverhandlung am Donnerstag bei einem Temperamentsausbruch entzwei gegangen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein