A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken Zwischen AS Sankt Ingbert-West und AS Saarbrücken-Fechingen Gefahr durch defekten LKW, rechter Fahrstreifen blockiert (06:58)

A6

Priorität: Sehr dringend

-3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Fotos: So feierten 12.000 Schüler beim Halberg Open Air 2014

Für karibische Atmosphäre sollte Larsito sorgen. Doch bei seinem Solo-Auftritt drohte die Stimmung kurzzeitig zu kippen. Applaus gab es für den Kolumbianer nur wenig. Neben den Hip-Hop-Fans gab es auch viele Besucher, die auf den Auftritt von The Boss Hoss warteten. Michaela Wagner harrte mit ihrem elfjährigen Sohn Kai geduldig in der ersten Reihe aus – und kam mit ihm nach 25 Jahren wieder auf den Halberg: „Es hat sich viel verändert“, sagte die Saarbrückerin. Zu ihrer Schülerzeit habe es keine Security und noch Bierstände hier gegeben: Damals habe Schlagersänger Nino de Angelo zu den umjubelten Stars gehört. Allerdings: Während auf der Bühne Rap von Raf 3.0, DCVDNS & Co. und Rock von Everyday Circus und Perdu dominierten, ist im Fun-Park immer noch Schlager angesagt: Der Hit „Atemlos durch die Nacht“ von Helene Fischer wird mehrfach auf der Karaoke-Bühne gesungen.

Um 19.25 Uhr enterten schließlich die Großstadt-Cowboys die Bühne: The Boss Hoss. Was viele ihrer Fans nach Hits wie „Do it“ nicht mehr wissen, ist, dass die Geschichte der Band als Spaßprojekt angefangen hat: „Das entwickelte sich aus einer Bierlaune heraus“, erinnerte sich Boss Burns. Die Band The Noiz träumt dagegen noch von solch einer Karriere: Die Schüler vom Theodor-Heuss-Gymnasium Sulzbach gewannen den „Unser Ding“-Nachwuchs-Wettbewerb und feierten ihren bis dato größten Auftritt auf dem Halberg: Polizei-Einsatzleiter Hans-Jörg Veith und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) sprachen von einem ruhigen Verlauf. 40 kleinere Blessuren wie Mückenstiche versorgten sie bis zum frühen Abend, so DRK-Sprecher Jonas Jung. Lediglich bei einem Kind gab es einen Verdacht auf Blinddarm-Entzündung. Platzregen und Gewitter stoppten das Fest nur kurz. Es sorgte vielmehr für eine kleine Kunstpause vor den tätowierten Rockstars.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein