L365 Nonnweiler Richtung Weiskirchen Zwischen Wadrill und Steinberg Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (totes Tier) (10:44)

Priorität: Sehr dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Frau sexuell bedrängt: Polizei sucht mit Phantombild

Mit diesem Phantombild suchen Ermittler in St. Wendel nach einem Sexualstraftäter. Bild: Polizei

Mit diesem Phantombild suchen Ermittler in St. Wendel nach einem Sexualstraftäter. Bild: Polizei

Dramatische Szenen nahe des St. Wendeler Bahnhofs, die sich, wie erst jetzt bekannt wurde, dort bereits am 13. Januar abgespielt haben sollen.

Demnach machte sich ein Unbekannter an eine Frau heran, die an jenem Abend zu Fuß auf dem Heimweg war. Wie ein Sprecher der Polizei berichtet, war das Opfer an jenem Tag gegen 21 Uhr auf einem Fußweg in Richtung Kelsweilerstraße unterwegs, als sie dem Mann begegnete.

Er sprach sie an, belästigte sie, nach Aussage der Bedrängten. Sie machte ihm unmissverständlich klar, sie in Ruhe zu lassen. Die Frau drohte dem Verfolger sogar mit der Polizei , um Nachdruck zu verleihen.
 

Mit dem Knie getroffen

Anfänglich schien dies auch zu fruchten, der Mann ließ vorerst von ihr ab, ging davon. Trügerische Ruhe, denn auf einmal spitzte sich die Lage zu: Er verfolgte sie weiter. Die Bedrohte tat so, als würde sie ihn ignorieren, und setzte darauf, den Fremden auf diese Art und Weise abzuschütteln. Davon ließ er sich ganz und gar nicht imponieren. Schlimmer noch: Plötzlich griff der Täter mehrfach nach ihr, drängte sich ihr richtig auf. Womit er offensichtlich nicht gerechnet hatte: Nun wehrte sich die Fußgängerin mit allen Mitteln, trat nach ihm und traf ihn dabei mit dem Knie. Erst jetzt ließ er endgültig nach und verschwand im Dunkel der Nacht.

Erst am nächsten Tag verständigte das Opfer die Ermittler über die spätabendlichen Vorkommnisse, die ihr so zugesetzt hatten. Recht detaillierte Angaben zur Person hatte sie parat, worauf die Polizisten ein recht konkretes Phantombild anfertigten.

Zeugenhinweise an die Polizeiinspektion in St. Wendel , Telefon (0 68 51) 89 80.

Zum Thema:

So hat der Angreifer laut Opferaussage ausgesehen: Der Mann soll zwischen 17 und 18 Jahre sowie 1,70 Meter sein. Seine kräftige Statur hat einen breiten, durchtrainierten Oberkörper. Er trug kurzgeschorenes blondes Haar. Aussprache: saarländischer Dialekt. Außerdem: Jeanshose, dunkelblaue Stoffjacke, heller Kapuzenpullover und ein Rucksack. hgn
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein