A620 Saarlouis Richtung Saarbrücken AS Saarlouis-Mitte Ausfahrt gesperrt, Bauarbeiten bis 11.12.2017 05:30 Uhr (08.12.2017, 14:39)

A620

Priorität: Dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Freibad: 80.000 Besucher weniger

Saarbrücken. Weniger Wasserratten als 2009 sind in diesem Sommer in die Saarbrücker Freibäder geströmt: 243.000 Besucher kühlten sich im Wasser ab, das sind 80.000 Besucher weniger als im Vorjahr. Trotzdem ist die Bäderbetriebsgesellschaft mit der Saison zufrieden. Dass weniger Besucher kamen, liege an zwei Faktoren: dem Umbau des Fechinger Freibades und dem späteren Start in die Freibadsaison, erklärte Rainer Hück von der Bäderbetriebsgesellschaft Saarbrücken (BBS). Die betreibt das Alsbachbad in Altenkessel, das Totobad, das Fechinger und das Dudweiler Freibad. „Dieses Jahr öffneten wir aufgrund des Wetters mit zwei bis drei Wochen Verspätung“, sagt Hück. Während das Totobad 2009 schon am 13. Mai die ersten Badegäste begrüßte, war die Saisoneröffnung diesmal erst am 21. Mai, in den übrigen Bädern konnten die Besucher erst Anfang Juni schwimmen.
Das Freibad Fechingen blieb wegen des Umbaus geschlossen. Von der Baustelle profitierte das Kleinblittersdorfer Freibad. Die Besucherzahl stieg dort um 10.000 auf 38.000 Besucher. „Das war das beste Jahr seit dem Rekordsommer von 2003“, sagte Thomas Dincher von der Gemeinde Kleinblittersdorf.
Dass nicht alle traditionellen Besucher des Fechinger Bades auf die anderen Bäder ausgewichen sind, erklärt Hück so: „Die Leute sind nicht bereit, eine größere Entfernung zu einem anderen Freibad zurückzulegen.“ Er rechnet Mitte Dezember mit dem Ende der Bauarbeiten in Fechingen. Dabei wird nicht nur das Freibad grundsaniert, sondern auch die anliegende Festhalle. 1,9 Millionen Euro stammen aus dem Konjunkturpaketes II, 250.000 Euro steuert die Stadt bei.
Erneut war der Andrang im Totobad besonders groß: Mit 120.000 Besuchern hebt sich dieses von den anderen Bädern deutlich ab. Wegen der Besuchermassen ließ die BBS erstmals die Auffahrt zum Freibad sperren. „Der Grund waren Beschwerden der Anlieger“, sagte Hück. Besucher der Totobades sollen die Einfahrten der Anlieger und die Bürgersteige zugeparkt haben. Auch die Polizei bemängelte, dass die Straße oft blockiert war. Polizei, Feuerwehr oder Rettungsdienst hätten bei einem möglichen Einsatz im Freibad mit ihren Fahrzeugen nicht bis zum Eingang durchkommen können, bestätigt Hück. „Wir haben einen Wachdienst engagiert, der an der Sperre stand und kontrollierte“, sagte Hück. Der Einsatz kostete die BBS etwa 800 Euro täglich. Nur Anlieger und berechtigte Personen wurden durchgelassen. Entgegen der Befürchtungen parkten die Besucher die Autos nicht in anderen Straßen, sondern nutzten den Parkplatz „Am Kieselhumes“. Dieser wurde vor der Sperrung selten genutzt, da die Besucher so nah wie möglich am Freibad parken wollten.
Das Freibad in Dudweiler zählte in dieser Saison 55.000 Besucher, das Alsbachbad in Altenkessel etwa 30.000 Besucher. Am Sonntagabend werden alle Freibäder in Saarbrücken geschlossen. Ab Montag sind dann die Hallenbäder in Altenkessel und Dudweiler geöffnet. Das Hallenbad in Kleinblittersdorf öffnet am 14. September.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein