A8 Saarlouis Richtung Luxemburg Zwischen AS Merzig-Wellingen und Tunnel Pellinger Berg Gefahr durch defektes Fahrzeug (07:26)

A8

Priorität: Sehr dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Freispruch für vier Männer nach angeblicher Prügel-Attacke auf Wirt

Ursprünglich war ihnen vorgeworfen worden, einen Geschäftsmann (41) geschlagen, getreten und mit einem Baseballschläger malträtiert zu haben. Anlässlich der Besichtigung einer alten Gaststätte soll es zwischen den Beteiligten Streit um Geld gegeben haben, worauf das Quartett handgreiflich geworden sei.

Diese ursprüngliche Anklage stützte sich maßgeblich auf die Zeugenaussage des vermeintlichen Opfers. Aber am Ende von dessen Vernehmung erwies sich diese Aussage nicht mehr als tragfähig. Es stellte sich heraus, dass der Zeuge mehrfach wegen Körperverletzung vorbestraft ist und zum Zeitpunkt des angeblichen Angriffs noch unter Bewährung stand. Das bedeutet für ihn: Noch eine Körperverletzung als Täter und die Bewährung ist weg. Und dann geht es ins Gefängnis.

Vor diesem Hintergrund war aus Sicht der Verteidiger nicht von der Hand zu weisen, dass der 41-jährige Gastwirt alles erfunden haben könnte. Weil er nämlich im Streit mit einem der Angeklagten zugeschlagen und damit eine Körperverletzung begangen habe. Wobei erst der Bruder des ersten Angeklagten und dann zwei unbeteiligte Handwerker zu dem Streit hinzugekommen seien. Die Verteidiger und die Staatsanwältin haben deshalb übereinstimmend Freispruch für die vier Angeklagten beantragt. Dem folgte das Landgericht in seinem Urteil. Der Anwalt des vermeintlichen Opfers hat gegen das Urteil Revision eingelegt.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein