A1 Trier - Saarbrücken Zwischen Dreieck Nonnweiler und AS Nonnweiler-Otzenhausen in beiden Richtungen Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn (10:22)

A1

Priorität: Sehr dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Fremdsprache lernen: Ministerpräsidentin will Französisch mehr in den Alltag integrieren

Symbolbild

Symbolbild

Noch lange nicht am Ziel sah sich Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer ( CDU ) beim zweiten „Runden Tisch Frankreich“ in der Staatskanzlei. Vor rund 120 Akteuren aus der Politik und der Wirtschaft sowie aus dem Kultur-, Bildungs- und Sportbereich präsentierte sie mit Europaminister Stephan Toscani ( CDU ) die Ergebnisse der ersten Phase der Frankreich-Strategie. Zugleich machte die Regierungschefin klar, dass diese nur Etappenziele sind. „Ich freue mich, dass die Zahl der zweisprachigen Kitas stetig gewachsen ist, aber ich möchte in absehbarer Zeit sagen können, dass alle unsere Kitas bilingual sind“, so Kramp-Karrenbauer. Außerdem müsse die Sprache des Nachbarn im öffentlichen Raum noch stärker auftauchen, zum Beispiel mit Schildern auf Deutsch und Französisch. Im Bereich berufliche Bildung sei der gemeinsame Ausbildungszweig Automobil zwischen dem Berufsbildungszentrum in St. Ingbert und seinem Pendant in Marly bei Metz ein großer Erfolg. Als nächstes komme eine ähnliche Partnerschaft, diesmal im Bereich Tourismus zwischen dem Kaufmännischen Berufsbildungszentrum Halberg und einer Partnerschule in Montpellier (Südfrankreich).

Doch nicht nur Schüler und Azubis sollen die Sprache des Nachbarn in ihren Alltag integrieren. Mit dem Sprachförderprogramm „Tandem“ können auch Beamte ihre Kenntnisse wieder auffrischen, und zwar im persönlichen Austausch mit einem Kollegen aus den Départe ments Moselle und Meurthe-et-Moselle. „Ich verbringe oft Urlaube in Deutschland, beherrsche die Sprache aber kaum; dieser Austausch ist nicht nur für die Arbeit, sondern auch privat ein guter Antrieb“, schilderte eine Sozialarbeiterin aus Lothringen ihre Motivation, bei „Tandem“ mitzumachen. Mehr Deutsch soll sie künftig durch Mails, Telefonate und regelmäßigen Kontakt mit ihrem Austauschpartner, einem saarländischen Polizeibeamten, lernen. Insgesamt nehmen 40 Regierungsmitarbeiter beiderseits der Grenze teil. Weitere Beteiligungen sind erwünscht.

Vom frühkindlichen Bereich über grenzüberschreitende Sportturniere bis zu neuen Studiengängen: Beim runden Tisch stellten die Initiatoren auch sechs von insgesamt 40 Projekten vor, die im Rahmen der Frankreich-Strategie initiiert wurden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein