A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Fußball: Homburg wird WM-Bastion

Nicht nur Fußball- Bundestrainer Jogi Löw und die DFB-Nationalmannschaft bereiten sich derzeit intensiv auf die Fußball-Weltmeisterschaft vor. Wenn am Dienstag, 12. Juni, um 22 Uhr, im Auftaktspiel Brasilien gegen Kroatien der erste Ball rollt, dann wird es auch für die Stadt Homburg langsam ernst. Per Public Viewing sollen die Fans auch in der fernen Saarpfalz dem Spektakel rund um den Zuckerhut ganz nah sein. Und das wird dann am 16. Juni der Fall sein, wenn Deutschland in seinem ersten Vorrundenspiel auf Portugal trifft. Dann soll es vor der großen Leinwand auf dem historischen Marktplatz in Schwarz, Rot und Gold wieder richtig zu Sache gehen – Anpfiff ist um 18 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

Was für die Fans dabei hoffentlich Spaß pur wird, bedeutet für die Homburger Stadtverwaltung einen enormen Logistikaufwand. Denn schon in der Vergangenheit waren die Live-Übertragungen deutscher WM- und EM-Spiele echte Publikumsmagneten. So gilt es auch 2014 wieder, mit einem tragfähigen Sicherheitskonzept den Fans ein ungetrübtes Vergnügen zu bieten - zumindest, was den Charakter des Öffentlichen Fußball-Guckens angeht. So wird es auch in diesem Jahr wieder Einlasskontrollen geben. Und auch die Zahl der Fans, die den Spielen auf der Großleinwand folgen können, ist wie in den Jahren zuvor begrenzt. In einem ersten Schritt können 1500 Fußballbegeisterte auf den Marktplatz.

Sollte sich abzeichnen, dass diese Zahl überschritten wird, kann das Veranstaltungsgelände erweitert werden, bei 3200 ist dann aber endgültig Schluss. Dreimal Public Viewing in Schwarz-Rot-Gold sind dabei sicher, neben dem ersten Spiel am 16. Juni stehen noch die Gruppenspiele gegen Ghana am 21. Juni um 21 Uhr und gegen die USA am 26. Juni um 18 Uhr fest auf dem Plan der Stadt. Und wie geht es dann weiter? Diese Frage beantwortete am Freitag Linda Barth von der Pressestelle der Stadt Homburg. „Im Fall eines Weiterkommens der deutschen Nationalmannschaft werden natürlich auch das Achtel- und das mögliche Viertelfinale auf dem Historischen Marktplatz zu sehen sein.

Die Termine für das Achtelfinale sind Montag, 30. Juni oder Dienstag 1. Juli, jeweils 22 Uhr. Sollte es auch zu einem Viertelfinale mit deutscher Beteiligung kommen, dann sind entweder der Freitag, 4. Juli, oder der Samstag, 5. Juli, die Termine für das Public Viewing. Und das jeweils um 18 Uhr.“ Und auch im Fall eine Ausscheidens der deutschen Nationalkicker müssten die Fans nicht auf Open-Air-Fußballspaß verzichten, so Barth. „In jedem Fall werden die Halbfinalpartien, das Spiel um Platz drei und das Finale live auf der 18 Quadratmeter großen Leinwand auf dem Historischen Marktplatz zu sehen sein.“

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein