A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Fußball-Regionalliga: Meister 1. FC Saarbrücken hat noch keinen neuen Spieler verpflichtet

Saarbrücken. Heute fällt die Entscheidung, ob Dieter Ferner, Trainer des Regionalliga- Meisters 1. FC Saarbrücken, sofort zum Fußball-Lehrerlehrgang antreten muss. Bis dahin bereitet er die Mannschaft auf das letzte Heimspiel der Saison vor. Am morgigen Samstag, 14 Uhr, empfängt der FCS den 1. FC Köln II im Ludwigspark-Stadion. „Vor dem Spiel werden die Spieler verabschiedet, die den Verein verlassen. Dann findet die Meisterehrung durch den Verband statt“, sagt Geschäftsführer Thomas Heil: „Nach der Partie gibt es eine ,Happy hour’ mit Bier und Essen zu moderaten Preisen.“ Die muss der Verein bei einem geschätzten Etat von 3,5 Millionen Euro auch bei Neuverpflichtungen anstreben.

„Es ist bislang mit keinem Spieler gesprochen worden“

Das spricht gegen die Stürmer Christian Knappmann (SC Verl) und Emre Güral (SV Elversberg), die beim FCS gehandelt werden. Beide haben, wie der Verler Mittelfeldspieler Thomas Bertels oder Stürmer Mirkan Aydin vom VfL Bochum II, laufende Verträge. Dagegen sind Mittelfeldspieler Yohannes Bahcecioglu vom 1. FC Köln II und Stürmer Christian Erwig vom FC Schalke II ebenso ablösefrei wie Defensivspieler Dominik Völk von Hessenligist FSV Fernwald. Völk, Salvatore Gambino und Adebowale Ogungbure (beide vereinslos) trainierten beim FCS zur Probe mit. „Es ist bislang mit keinem Spieler gesprochen worden“, sagte Ferner zu Spekulationen über Neuverpflichtungen.

Viele Spieler noch an FC gebunden

Frei von Zweifel ist die Zukunft von Enver Marina, Marc Lerandy, Marcus Mann, Nico Zimmermann, Velimir Grgic, Markus Fuchs, Nabil Dafi, Jonathan Zydko, Marcel Schug und Tim Bauer. Alle sind für kommende Saison in der Dritten Liga an den FCS gebunden. Das gilt auch für Manuel Zeitz, der von Bundesligist 1. FC Nürnberg umworben ist. Nico Weißmann hat um ein und Alexander Otto um zwei Jahre beim FCS verlängert. Das bestätigt ihr Berater Peter Donauer. Auch Lukas Kohler will um ein Jahr verlängern. Gregory Strohmann soll für die zweite Mannschaft bleiben, gleiches gilt für Mike Brückerhoff. Der Quierschieder hat angeblich ein Angebot des Oberligisten FC Homburg abgelehnt.

Offen ist, ob Michael Petry einen neuen Vertrag erhält. Den Verein verlassen Pietro Berrafato, Caner Metin und Sammer Mozain. Marcel Rozgonyi wollte seine Karriere wegen andauernder Knieprobleme beenden: „Aber vielleicht lasse ich mich im Sommer doch operieren. Und nach ein paar Monaten Reha ist der hässliche Deutsche (Rozgonyi über Rozgonyi, Anm. d. Red.) wieder da.“ Was aus Michael Müller wird, der von Bundesligist SC Freiburg ausgliehen ist, ist unklar. Ein Wechsel zu Drittliga-Abstieger Holstein Kiel ist wohl geplatzt. Im Raum steht, dass er zum SC zurückkehrt. Der FCS würde Müller aber offenbar gerne behalten. 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein